mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR ISP MK II ohne AVR studio (standalone Treiber)


Autor: JBOpael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich suche jetzt schon seit stunden einen !!funktionierenden!! Treiber 
für AVRISP MK2

Es ist ja echt ne schöne Sache das man mit stk500 den controler flashen 
kann, aber um das ganze nutzen zu können muss das komplette avr studio 
installiert sein. Wenn das installiert ist, warum sollte ich mir dann 
die unnötige mühe machen und dann einen dos befehl eingeben.

So, das musste ich jetzt einfach mal loswerden.

Ich würde gerne mit hilfe der stk500.exe auf einem Windows Rechner 
aufdem das avr-Studio NICHT installiert ist, einen controller flashen.
Leider finde ich keine Treiber für den MK2. Hmm, stimmt nicht ganz ich 
habe eine 4 Seiten anleitung gefunden inder beschieben steht wohin mit 
welcher datei und was alles in die regestrie muss etc.

Ich suche entweder einen installer oder fertige treiber dateien bei 
denen ich nach einstöpseln des usb gerätes nur den ordner angeben muss 
und alles wird fertig installiert.

Bin echt dankbar wenn mir jemand weiter helfen kann.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Treiber befindet sich in:
\Atmel\AVR Tools\usb

Dann einfach bei erkennen des AVR ISPs die Treiber aus diesem Ordner 
nehmen und der Rest kopiert sich von alleine.

Autor: Martin e. C. (eduardo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> Der Treiber befindet sich in:
> \Atmel\AVR Tools\usb

erforder AVR STUDIO!

aber wenn du WinAVR hast dann:

...\WinAVR-20100110\utils\libusb\bin

Autor: Martin e. C. (eduardo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder hier!

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin e. C. schrieb:
> Simon K. schrieb:
>> Der Treiber befindet sich in:
>> \Atmel\AVR Tools\usb
>
> erforder AVR STUDIO!
Versteh ich nicht. Wo hat er denn die STK500.exe her?
Ich hab das nur so verstanden, dass er das AVR Studio nicht installieren 
will auf einem zweiten Rechner.

> aber wenn du WinAVR hast dann:
>
> ...\WinAVR-20100110\utils\libusb\bin
Der libusb Treiber funktioniert nicht mit AVRStudio Programmen.

Autor: Martin e. C. (eduardo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> Der libusb Treiber funktioniert nicht mit AVRStudio Programmen.

genau so ist das! aber so wie ich es verstehe er will gar kein AVRStudio 
installieren oder verstehe ich es falsch?

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@JBOpael

Ein Treiber alleine nützt nichts. Die STK500.EXE benötigt ausser dem 
Treiber mindestens noch libdwarf.dll, libelf.dll, libelfdwarfparser.dll 
und alle XML Dateien aus dem Verzeichnis ..\PARTDESCRIPTIONFILES. Nur 
die STK500.EXE zu nehmen und zu glauben "mal eben" an einem anderen 
Rechner was zu programmieren geht meines Wissens nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.