mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Sprühdosen selbst befüllen


Autor: M. S. (bugles)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es möglich mit wenig aufwand eine handelsübliche Sprühdose selbst zu 
befüllen ? Bzw. sind die dafür ausgelegt. Gibt es evtl. Befüllgeräte 
?Habe beim googeln nix entdeckt.

Grüße

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mal, durch das Ventil kann man die Dose auch wieder befüllen: 
Sprühkappe abziehen. Befüllschlauch aufstecken, Ventil reindrücken und 
Befüll-Pumpe einschalten.
Problematisch könnte aber der richtige Druck werden. Schließlich will 
man möglichst viel "Füllung" reinkriegen, ohne aber zu riskieren dass 
die Dose platzt.

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, wir sind in der DDR2.0 angelangt.

Grüne Parika gibt es derzeit nicht, keine Ahnung warum.so die Aussage 
der Verk
äuferin

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jo, wir sind in der DDR2.0 angelangt.

Und Du weißt, wovon Du redest? Oder nur vom Hörensagen?

...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux schrieb:
> Und Du weißt, wovon Du redest?

Natürlich nicht.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das treibmittel in üblichen spraydosen ist eine mischung aus 
propan/butan.

je weniger butan drin ist, desto mehr "dampf" hat die geschichte, reines 
propan hat etwa 8 bar bei raumtemperatur flüssig, gemische entsprechend 
weniger.

ich schätze die meisten spraydosen kann man mit einem propan/butan 
gemisch oder auch reinem propan vollknallen, die 8 bar halten die i.d.r. 
aus, auch wenn die nicht stabil aussehen (eigene erfahrung)

ich habe mal treibmittelflaschen mit reinem propan aus größeren flaschen 
(sprichwort campinggas) selbst befüllt (weil billig), und mir das 
umfüllteil dafür selbst gebaut. geht relativ problemlos.

da das gas flüssig ist, braucht man keine pumpe o.ä. zum umfüllen. man 
verbindet einfach die volle flasche mit der leeren, und lässt das 
flüssiggas per schwerkraft reinlaufen bis die gewünschte füllung 
erreicht ist.

man müsste halt je nach füllgut und verwendungszweck mit der 
treibmittelmenge experimentieren. füllgut würde ich übrigens vorher 
einfüllen.

vorsicht: propan/butan brennt hervorragend

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael S.
Kauf dir einen Airbrusher und nen kleinen Kompressor (60-80€) und mach 
es damit. Ist auch sicherer, nur das reinigen nervt etwas.
Kostet wahrscheinlich genauso viel wie eine Befüllvorrichtung, falls
es sowas überhaupt zu kaufen gibt.
Außerdem kann man dann die Farbe besser von der Viskosität einstellen.
Das ist bei Spraydosen nicht so günstig und über das Treibmittel
brauchen wir gar erst nicht reden.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch solche Dosen, die man üblicherweise direkt vom Gebinde 
befüllt (Bremsenreiniger oder sowas). Im Betrieb kenne ich zwei 
Varianten:
1. Dose mit Ventil im Boden, die drückt man dann auf ein Befüllgerät, 
welches dann Chemie und Luft einfüllt.
2. Dose mit Schraubverschluss und Ventil, also eines, wie man es vom 
Autoreifen her kennt. Die Treibluft füllt man dann halt mit dem 
Kompressor oder der Luftpumpe nach.

Autor: Andreas H. (kupferblau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt sowas ähnliches wie selbstbefüllbare Sprühdosen im 
Werkzeugfachhandel:

http://shop.spiral.at/data/Katalogseiten/L-083.pdf

Wenn du leere unbefüllte Wegwerf-Sprühdosen meinst, prinzipiell kann man 
die recht einfach, so ähnlich wie ein Gasfeuerzeug, befüllen. Allerdings 
wird man sowas nur in Industriemengen (zehntausende Stk) bekommen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.