mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zum XTR115


Autor: Philipp Putzer (putzer_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte eine Senosrschaltung 0 - 5V mit einem Stromausgang ergänzen. 
Dafür würde ich gerne den XTR115 nehmen.

Laut dem DB seite 5 wird der Chip von außen versorgt. ich möchte ihn 
aber mit den 12V von meiner Sensorschaltung versorgen. Der Strom fließt 
ja bei Pin 4 raus, dann über meinen Bürdenwiderstand und dann zurück zu 
7. Verbinde ich dann einfach Pin 7 (12V) mit der Rückleitung der Bürde?

Geht das mit dem Chip überhaupt? Den Pin Iret müsste ich bei meiner 
Sensorschaltung auf Masse legen, das sollte aber kein Problem sein, 
oder?


Vielen Dank für die Hilfe

Putzer Philipp

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Schaltplan der von Dir angedachten Schaltung wäre für uns hilfreich, 
um Dir helfen zu können.

Autor: Philipp Putzer (putzer_philipp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, das wäre der Teil der hinzu kommen würde. Die Last bzw. der 
Bürdenwiderstand kommt parallel neben den Kondensator (ganz rechts im 
bild)

Autor: Sebastian K. (basti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich weiß, der Thread ist schon über 2 Jahre alt, aber ich stehe vor dem 
gleichen Problem wie Philipp.
Der XTR115 ist ja offensichtlich für den passiven 2-Draht Betrieb 
ausgelegt, die Stromquelle muss also in der SPS vorhanden sein.

Da ich aber eh eine Versorgungsspannung von 12-30V habe, würde ich am 
liebsten auch einen "aktiven" Betrieb realisieren. So kann man einfach 
mit einem Multimeter die Stromschnittstelle auslesen.
Also eine Art 3-Draht Betrieb wobei Masse von Versorgungsspannung und 
Current-Loop gleich sind.

Kann man das wie von Philipp vorgeschlagen mit einer Verbindung von V+ 
zur Versorgungsspannung lösen (z.B. mit einem Jumper)?
Wie sieht es mit der Masse-Verbindung aus? So wie ich das aus dem 
Datenblatt des XTR115 herauslese dürfen nur die Ströme von der 
Spannungsreferenz und -regler durch Iret zurück fließen. Masseverbindung 
des XTR zur übrigen Schaltung wäre aber Pin Io? Im Schaltbild vom 
internen Aufbau sieht man einen 25 Ohm Widerstand zwischen Io und Iret.

Gruß
Sebastian

Autor: Kai Klaas (klaas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann man das wie von Philipp vorgeschlagen mit einer Verbindung von V+
>zur Versorgungsspannung lösen (z.B. mit einem Jumper)?

Wenn du es schaffst, einen Bach bergauf fließen zu lassen, dann kannst 
du es so machen...

Autor: Sebastian K. (basti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wirds vermutlich doch der XTR111, der ist für den 3-Draht-Betrieb 
bestimmt.

Gruß
Sebastian

Autor: Philipp Putzer (putzer_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab damals glaub ich den AM460 genommen

gruß
philipp

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.