mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elektronenmikroskop für unter 10 Euro


Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Internet gibt es einige Rasterelektronenmikroskop-Projekte, teils 
sehr kostspielig.
Am genialsten, wie ich finde ist aber folgendes Projekt: 
http://www.geocities.com/spm_stm/Project.html

Es besteht aus einer sehr kostengünstigen Piezo-Scheibe die durch 4 
geteilt wurde und ermöglichst so eine Bewegung der Spitze in alle 3 
Ebenen. Obwohl die gesamte Schaltung diskret aufgebaut wurde, kostet es 
nur um die 40 Dollar und liefert doch relativ gute Ergebnisse.
Das ganze lies sich sicherlich viel flexibler und noch billiger :-) mit 
einem Atmega umsetzen der die vier Pizeo-bereiche über ein Mosfet per 
PWM ansteuert und den Tunnelstrom über den ADC registriert. Eine 
serielle Schnittstelle könnte das Höhenprofil dann auf den Computer 
übertragen oder als BITMAP direkt auf eine SD-Karte gespeichert werden.
Wer hat Lust das mal auszuprobieren :-) ? Wäre doch ein schönes Projekt.

Benjamin

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um die 40 Dollar ist nicht "unter 10 Euro". Deine 
Geldkursberechnungsfähigkeiten haben noch viel Potential.

Autor: LuXXuS 909 (aichn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich raff grad erstmal garnicht, wie das Ding funktioniert.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab mir die seite gleich mal runtergeladen...



geocities is ja eigentlich abgeschaltet..wer weiß wielange es die seite 
noch gibt...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Es ist kein Rasterelektronenmikroskop, sondern ein 
Rastertunnelmikroskop (bemühe halt mal Wikipedia).

2. Es funktioniert nicht. Auch das Schul-STM und Jürgen Müllers 
funktioniert eher nicht. Würden sie funktionieren, gäbe es viel viel 
mehr Bilder von Goldoberflächen, CD-Oberflächen, HOPG Graphitoberflächen 
und was sich sonst noch so ohne Vakuum und Metallbesputterung scannen 
lässt (so viel ist es nicht).

3. Wie eigentlich geocities? Ich dachte, geocities wurde eingestellt.

4. Alleine wenn du Sachen mit 1/100 mm machen willst, merkst du, daß nur 
ein extra stabiler Aufbau funktioniert. Bei Auflösung im atomaren Berech 
gilt das noch viel mehr.

5. Man braucht etwa für den coarse approach, und ohne 
Mikrometerschrauben bietet sich ein piezomotorangetrieber Drahtvorschub 
an, also ruckartiges Bewegen des Piezokopfen in eine Richtung, langsames 
Bewegen in die andere Richtung, und der Tip-Draht rutscht dabei.

Autor: LuXXuS 909 (aichn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WAS??!! :-) Zu hoch für mich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.