mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Brummen bei dieser Schaltung zu erwarten?


Autor: matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,
ich bin dabei, eine kleine Schaltung aufzubauen, mit der ich ein 
vorhandenes Mono-Audio-Signal auf 4 Leitungen verteilen will. Bis jetzt 
werden zwar nur 2 Abgänge benötigt, aber man weis ja nie was noch alles 
kommt.

Für jeden Abgang wird ein kleiner Verstärker ( 
http://www.elv-downloads.de/service/manuals/14609_...) 
zwischengeschaltet, damit auch längere Kabel auch kein Problem sind. 
Jeder Verstärker bekommt am Eingang noch ein Trimmer, mitdem die 
Ausgangslautstärke für jeden Abgang separat eingestellt werden kann.

Jetzt zu meiner Frage:
Kann ich die Eingänge der 4 Verstärker einfach durchbrücken, oder kann 
es dabei vorkommen, dass ich ein Brummen auf meine Leitungen bekomme.
Falls man die einzelnen Leitungen galvanisch über einen Übertrager 
trennen sollte, wie muss dieser dann beschaltet werden?

Als Übertrager kämen die NF-Übertrager von Reichelt in Frage.

Vielen Dank
Gruss
matthias

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

matthias schrieb:
> Guten Morgen,
> ich bin dabei, eine kleine Schaltung aufzubauen, mit der ich ein
> vorhandenes Mono-Audio-Signal auf 4 Leitungen verteilen will. Bis jetzt
> werden zwar nur 2 Abgänge benötigt, aber man weis ja nie was noch alles
> kommt.
Dann schreibe doch einfach mal was über die Daten Deines Signals...
>
> Für jeden Abgang wird ein kleiner Verstärker (
> http://www.elv-downloads.de/service/manuals/14609_...)
> zwischengeschaltet, damit auch längere Kabel auch kein Problem sind.
> Jeder Verstärker bekommt am Eingang noch ein Trimmer, mitdem die
> Ausgangslautstärke für jeden Abgang separat eingestellt werden kann.
Du weißt aber, daß das ein empfindlicher Vorverstärker ist, der maximal 
100mV am Eingang verträgt und diese 100fach verstärkt?
>
> Jetzt zu meiner Frage:
> Kann ich die Eingänge der 4 Verstärker einfach durchbrücken, oder kann
> es dabei vorkommen, dass ich ein Brummen auf meine Leitungen bekomme.
> Falls man die einzelnen Leitungen galvanisch über einen Übertrager
> trennen sollte, wie muss dieser dann beschaltet werden?

Da Du keine Infos über das anliegende Signal, das am Ausgamg benütigte 
Signal und mögliche Kabellängen/Kabelart/Verlegung geliefert hast...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael,

das Signal kommt aus einem Mischpult und ist z.B. Musik. Es sind aber 
nur Frequenzen bis ca. 5kHz interessant, der Rest wird nicht benötigt.
Dieses Signal soll wie schon erwähnt, auf 4 Kanäle verteilt werden. Eine 
bisher bekannte Kabellänge liegt bei ca. 25 Meter. Der zweite Abgang hat 
momentan dagegen nur 1-2 Meter.
Den Eingangspegel des Verstärkers will ich sowieso über einen Trimmer 
(Spannungsteiler) einstellen können. Der Maximalwert des Signales ist 
relativ konstant. Demzufolge kann ich durch einen Widerstand vor dem 
Trimmer den maximalen Eingangspegel begrenzen.

Meine einzige Sorge ist eben nur, dass ich eben ein Brummen auf das 
Signal bekomme.

Mit Übertragern soll man dies ja beseitigen können, leider weiss ich 
aber nicht, ob man den Übertrager einfach beidseitig voll in die Leitung 
hängt oder noch eine zusätzliche Beschaltung dran muss.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Meine einzige Sorge ist eben nur, dass ich eben ein Brummen auf das
>Signal bekomme.

Sicherlich nicht durch diesen Verstärker, der ja nur dazwischen
geschaltet wird. Brummen bekommt man in der Regel über ein schlecht 
aufgebautes Netzteil und Masseschleifen wo dann Querströme auftreten.
Wenn man das weiß, kann man das einfach vermeiden.
Wenn Leitungen Probleme machen dann sind diese Probleme auch 
Leitungsspezifisch wie z.B. ungünstige oder falsche Impedanz,
Reflektionen etc.
Z.B. kann man auch Übertrager einsetzen, die sollten aber
von der Impedanz dann passen.
Ich würde mich da aber nicht nur auf die Theorie verlassen
sondern mir einen Spektrumanalyser für NF zulegen damit man
notfalls mal kann, schauen was für Probleme auftreten.
Muss jeder selbst wissen wie er das handhabt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.