mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Klinkenstecker


Autor: Darth Vader (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ei verbibscht,
wo ist mein Thread.
Ist der etwa gelöscht?

Wie kann ich das Kabel anlöten, das es nicht gleich wieder abreisst?
Oder hinterher mit heisskleber vergießen?

Autor: MarioT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darth Vader schrieb:
> Wie kann ich das Kabel anlöten, das es nicht gleich wieder abreisst?

2,5 Quadrat und keine kalte Lötstelle.

Darth Vader schrieb:
> Oder hinterher mit heisskleber vergießen?

Ist dann nicht mehr nötig.

Autor: 'M.of.D' (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
richtig anlöten
und dann Schrumpfschlauch drüber

MfG

Autor: brott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an, wofür: für Musik-Einsatz (also Instrumente) Stecker von 
z.B. Neutrik nehmen, die haben eine anständige Zugentlastung.

Ansonsten hilft sicher auch, die .. mh, wie heißt das jetzt..
Also am ende der Masse (der lange Arm am Rand) sind idr. zwei Zipfel, 
die du mit einer Zange um das Kabel biegen kannst.
.. sorry, mir fehlt gerade das passende Vokabular.

Heißkleber bringt m.e. nicht viel, vor allem wenn du nicht sauber 
gelötet hast. Dummerweise ist dann auch die Reperatur nahezu unmöglich.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darth Vader schrieb:
> Ist der etwa gelöscht?

Nein, er ist in den "Gesperrten Threads".  Erstens war das Subject
trollfähig, zweitens war aus dem initialen Artikel kein Stück
ersichtlich, was du denn damit überhaupt fragen wolltest.

> Wie kann ich das Kabel anlöten, das es nicht gleich wieder abreisst?

Mit einem Lötkolben. ;-)

Eine Lötstelle sollte nie die Kraft selbst aufnehmen müssen, dafür
haben die Stecker eine Zugentlastung, die man vermutlich bei deinem
Stecker passend zuquetschen muss.

Autor: Darth Vader (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
brott schrieb:
> Also am ende der Masse (der lange Arm am Rand) sind idr. zwei Zipfel,
> die du mit einer Zange um das Kabel biegen kannst.

Ja, jetzt hab ich es, der Trick ist, diese erst nach dem Löten
umzubiegen, sonst zerschmilzt es die Isolierung des Kabels und macht 
einen Kurzschluß.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.