mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Pegel umwandeln


Autor: Nils P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

folgende Ausgangssituation: Ich habe eine Rechteckspannung Low = -15V,
High = +15V, f = 250kHz. Nun brauche ich aber TTL-Pegel für den µC. 
Welche ist die einfachste Möglichkeit, um das Signal umzuwandeln?

Gruß Nils

Autor: Clampner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils P. schrieb:
> Hallo zusammen,
>
> folgende Ausgangssituation: Ich habe eine Rechteckspannung Low = -15V,
> High = +15V, f = 250kHz. Nun brauche ich aber TTL-Pegel für den µC.
> Welche ist die einfachste Möglichkeit, um das Signal umzuwandeln?
>
> Gruß Nils

Gehört schon fast ins µC-Forum.

Wie wichtig ist die Amplituden- und Zeitinformation? (Phase?)
Ich würde sagen, Kondensator, zwei Dioden, dann an einen 
Schmitt-Trigger-Eingang eines µC.

--
Chris

Autor: casud (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit einem NPN-Transistor und einem Pull-Up-Widerstand?

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Widerstandsnetzwerk ginge es so:

30kΩ vom ±15V-Eingang zum µC-Eingang
10kΩ von +5V zum µC-Eingang
15kΩ vom µC-Eingang nach GND

Autor: Nils P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Mit einem Widerstandsnetzwerk ginge es so:
>
> 30kΩ vom ±15V-Eingang zum µC-Eingang
> 10kΩ von +5V zum µC-Eingang
> 15kΩ vom µC-Eingang nach GND

Das ist wirklich einfach und es funktioniert wunderbar, danke sehr!!!

Autor: nogg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MAX 232 ?

Autor: Nils P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Mit einem Widerstandsnetzwerk ginge es so:
>
> 30kΩ vom ±15V-Eingang zum µC-Eingang
> 10kΩ von +5V zum µC-Eingang
> 15kΩ vom µC-Eingang nach GND

@ Yalu X.: Kannst du mir vielleicht sagen, wie das Ganze berechnet wird 
bzw. mir irgendeine Quelle nennen? Die Schaltung brauche ich für die 
Projektarbeit und muss sie auch berechnen können.
Danke!

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung mit den Widerständen sieht folgendermaßen aus:
            5V
            |
            R1
            |
 Ue ———R2———Ua
            |
            R3
            |
            0V

Es gibt nun zwei Fälle zu unterscheiden:

1. High-Pegel:
            5V
            |
            R1(0V)
            |
+15V———R2———5V
      (10V) |
            R3(5V)
            |
            0V

In Klammern steht jeweils der Spannungsabfall an den einzelnen Wider-
ständen.

R1 ist in diesem Fall stromlos und braucht deswegen nicht berücksichtigt
zu werden. R2 und R3 bilden einen Spannungsteiler mit dem Verhältnis
R2:R3 = 10V:5V = 2:1.

2. Low-Pegel:
            5V
            |
            R1(5V)
            |
-15V———R2———0V
      (15V) |
            R3(0V)
            |
            0V

Nun ist R3 stromlos. R2 und R1 bilden einen Spannungsteiler mit dem
Verhältnis R2:R1 = 15V:5V = 3:1.

Zusammenfassend muss also R3 = R2/2  und R1 = R2/3 sein. Für R2=30kΩ
ergeben sich die o.g. Werte. Natürlich kann für R2 auch ein anderer Wert
eingesetzt werden. Für 30kΩ (oder auch 3kΩ) passen die drei Widerstände
schön in die E24-Reihe.

Autor: Nils P (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat die Schaltung denn auch einen Namen oder ist sie deine 
Eigenkreation?

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas nennt sich ganz einfach Spannungsteiler, in der Anwendung als 
Levelshifter bzw. Pegelwandler.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.