mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik handliches Netzteil Schaltplan ?


Autor: AVR_Beginner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
ich beginne demnächst in einem Kreis Interessierter mit einem Workshop 
für AVR.
Darin werden auch einige Selbstbau und Programmierprojekte sein.

Nun such ich ein Mini-Netzteil, welches mir 5V und 12V ausgibt.
Gerne isdt auch eine Selbstbau-Lösung willkommen, sofern jemand aus der 
Vergangenheit evtl. einen passenden Schaltplan hat ?

Grosse Ansprüche darüberhinaus werden nicht gestellt.

Gruss aus dem Rheinland..!

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich soll es möglichst wenig kosten.
Dann nimmt man ein 9V~ Steckernetzteil (von Telefon-modems z.B. von 
Elsa) und baut auf die Bastelplatine Gleichrichter, Siebelko, und 5V 
Spannungsregler mit Abblockkondensatoren. Damit sind die 12V ungeregelt, 
aber die braucht man ja meist nur für Relais und Motore die ihrerseits 
eh kräftig stören würden, und man hat nur eine 2-polige Verbindung die 
zudem verpolungssicher ist, was schon mal ein deutlicher Vorteil 
gegenüber Labornetzteilen wäre, und meiner Meinung nach dagegen spricht, 
die Schaltung schon im Steckernetzteil zu integrieren.

Gefällt das nicht, gibt es fertige Schaltnetzteile für externe 
Festplatten, die 5V und 12V liefern. Da muss man nur das passende 
Gehäuse finden, wenn man nicht zu Pollin geht:
http://www.pollin.de/shop/dt/OTcyOTQ2OTk-/Stromver...
Das hat auch einen verpolsicheren Stecker.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Vermutlich soll es möglichst wenig kosten.
> Dann nimmt man ein 9V~ Steckernetzteil ... und baut ...

Einspruch.
Am billigsten wird ein fertiges Schaltnetzteil von Reichelt oder Pollin 
sein. z.B. mit 5V und 12V:
http://www.pollin.de/shop/dt/NTc2OTQ2OTk-/Stromver...

Mehr lernen kann man natürlich beim Selbstbau.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du eine externe Festplatte? Dann würde ich mal das Netzteil unter 
die Lupe nehmen. Meines liefert 5V/2A & 12V/2A und hat einen 
PS/2-Stecker. Wenn Du Dir einen einfachen Adapter bastelst, kannst Du 
das auch weiterhin für die externe HD verwenden.

Autor: MarioT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Gefällt das nicht, gibt es fertige Schaltnetzteile für externe
> Festplatten, die 5V und 12V liefern. Da muss man nur das passende
> Gehäuse finden, wenn man nicht zu Pollin geht:
> http://www.pollin.de/shop/dt/OTcyOTQ2OTk-/Stromver...
> Das hat auch einen verpolsicheren Stecker.

Alexander Schmidt schrieb:
> Einspruch.
> Am billigsten wird ein fertiges Schaltnetzteil von Reichelt oder Pollin
> sein. z.B. mit 5V und 12V:
> http://www.pollin.de/shop/dt/NTc2OTQ2OTk-/Stromver...

Ben schrieb:
> Hast Du eine externe Festplatte? Dann würde ich mal das Netzteil unter
> die Lupe nehmen. Meines liefert 5V/2A & 12V/2A und hat einen
> PS/2-Stecker. Wenn Du Dir einen einfachen Adapter bastelst, kannst Du
> das auch weiterhin für die externe HD verwenden.

Drei mal das gleiche. Wenn das nicht überzeugt?
Ich schließe mich an.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.