mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Oszillator-Baustein mit 65Hz


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein kleines Hardware-Problem mit meiner Schaltung.

Ich benötige eine gleichspannugsfreie Wechselspannung mit ca. 65 Hz und
mit einer Amplitude von 5V. Gibt es dazu einen passenden Baustein, oder
Anleitung?

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was sprich gegen einen rechteckssignal (NE555, oder ein pin deines
µC....) und einen Kondensator (mit ausreichender Kapazität, natürlich)
zur Gleichspannungsentkopplung?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gegen einen PWM-Pin vom AVR spricht, dass sich dieser nicht auf dieser
Platine befinden soll, und es soll die Möglichkeit bestehen, den µC
durch einen PC zu ersetzen.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht solltest du etwas mehr verraten.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Ganze dient zum Ansteuern von großen AEG-LCD-Segment-Anzeigen
(aegmis.de). und diese Anzeigen benötigen eine gleichspannungsfreie
Umschaltfrequenz von typischerweise 64Hz.

wahlweise sollen diese Anzeigen mit meinem µC-Board oder einem PC
ansteuerbar sein. es liegt dabei nahe, die Frequenz "zentral", d.h.
unabhängig vom µC oder PC zu erzeugen.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also es gibt von maxim signalgeneratoren (max038). Die können Sinus,
Dreieck und Rechteck.

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Anhang findest du einen Wienbrückenoszillator mit Standard Bauteilen.
Der Oszillator schwingr bei 48 Hz, damit mit einer 12V Gleichspannung
ein Synchronmotor betrieben werden kann. Etwas umdimensionieren und
schon sollte es funktionieren. Den 2. OP habe ich nur drin um auf die
Amplitude zu kommen.
Michael

Autor: Jens123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie genau muss das signal denn sein??

wenn es sehr genau sein soll musst du dir einen quarzoszilator bauen
sonnst sollte ein ne555 reichen (bei rechek)

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bevor er ein Ne555 verbaut kann er auch ein Tiny11 nehmen.

Mfg
Dirk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.