mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bauteil gesucht: ESD Schutz Dioden Array


Autor: Stefan N. (karakazul)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem bestimmten Bauteil. Bei einigen µC und 
FPGA Boards von Digilent sind die I/O Pins mit Serienwiderständen und 
Schutzdioden versehen.
Den Schematic files der Boards kann man entnehmen, dass der Widerstand 
200Ohm groß ist, und dass die einzelnen Dioden jeweils zu viert in einem 
Array angeordnet sind. Leider fehlt die genaue Bauteilbeschreibung.

Mich interessiert nun aber genau dieses Dioden Array. Das Bauteil 
Package ist sot23-5, sot353, SOT553 oder SC70-5 (oder auch eine andere 
Variante mit 5 Pins) und beschriftet ist es mit "6HT".

Könnt ihr mir da weiterhelfen? Wie findet man anhand der Beschriftung 
Bauteil und Hersteller? Google Suche war bisher erfolglos.

Was ich gefunden habe sind Schutzdioden Arrays von Littlefuse
SP1001-04XTG oder SP0504BAHTG zum Beispiel.

http://www.littelfuse.com/data/en/Data_Sheets/Litt...
http://www.littelfuse.com/data/en/Data_Sheets/Litt...

Sofern es jetzt nicht möglich sein sollte genau DAS Bauteil zu finden, 
wäre es interessant zu Wissen nach welchen Kriterien man solche Dioden 
aussucht. (falls ich mich nun für die Produkte von littlefuse 
entscheiden sollte)
Die I/O Ports haben 3.3V Pegel.

Vielen Dank
Stefan

Autor: Hast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 170150305666 
z.b.

Autor: Rene Schube (Firma: BfEHS) (rschube)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

schau mal nach Transil Dioden Arrays z.Bsp. von STMicroelectronics.
Gibt es u.a. bei DigiKey, Farnell, Bürklin etc. Als SMD-IC also SOT23-5 
bis zu SOIC mit von bis zu 18 Kanälen in einem Gehäuse.

- ESDA17SC6
- ESDA6V1S3
- ITA6V5B1

Für deine Anwendung sollte U breakdown bei >3.5V oder so sein.

mfg Rene

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Würth Elektronik (we-online.de) gibt es die WE-TVS, das sind die 
Arrays (z.B. 824001) für 4 Datenleitungen und für VDD.
WE liefert eigentlich ganz korrekt auch kleine Mengen.

Autor: Stefan N. (karakazul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Vorschläge, hab mittlerweile auch noch einige Hersteller 
gefunden die solche Arrays herstellen.

Wenn ich jetzt für meinen Anwendungsfall ein Bauteil heraussuche. Auf 
welche Werte muss ich achten?

Rene Schube schrieb:
> Für deine Anwendung sollte U breakdown bei >3.5V oder so sein.
>

Wie kommst du z.B. auf den Wert von U_BR >3.5V? Muss U_BR minimal über 
meiner I/O Spannung liegen damit alles über 3.5V gegen Masse abgeleitet 
wird?

Und wo ist der Unterschied zwischen der oben gezeigten Variante mit 
einer Diode gegen Masse und der Variante mit 2 Dioden (eine gegen GND, 
die andere gegen VDD)? Schutz vor zu großen negativen Spannungen?

Desweiteren würd ich gern wissen wie eine solche ESD Schaltung das 
Verhalten der I/O Ports beeinflusst. Gibt es dadurch irgendwelche 
Einschränkungen wenn man typische funktionen die ACD/DAC/PWM nutzt?

Autor: Rene Schube (Firma: BfEHS) (rschube)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

die Dioden sind im Prinzip schnelle Zenerdioden die auch relativ viel 
Strom ab können. U Breakdown muss nicht knapp über dem Signalpegel 
liegen. Wenn die IO's bis 5 V abkönnen sollte die Diode alles darüber 
kappen.

In den Arrays gibt es Dioden mit VCC und GND Anschluß zum Schutz vor 
neagtiven Signalen.

Welche Leitung wie geschützt wird ist im Einzelfall unterschiedlich. Je 
schneller die Signale desto mehr kann die Diode "stören". In den 
jeweiligen Datenblättern stehen aber ausreichend Informationen.

Ich verwende sie hautsächlich im DC Bereich und für langsame IO's, aber 
auch I2C und SPI gehen das Probelmlos drüber.

mfg Rene

Autor: Stefan N. (karakazul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mittlerweile ein wenig weiter geforscht und unter anderem 
Digilent gefragt welche Dioden Arrays sie nun genau verwenden.

Die Antwort kam eben... Die Bezeichnung für das von mir gesuchte Bauteil 
lautet: NSQA6V8AW5T2 von ON Semiconductor.

Was mich nun allerdings stutzig mach sind die im Datenblatt angegebenen 
Werte.
http://www.onsemi.com/pub/Collateral/NSQA6V8AW5T2-D.PDF

Reverse Stand Off Voltage: 5 V
Breakdown Voltage : 6.4 - 7.1 V

Wie kann man damit ein Device schützen das mit 3.3V läuft und am Pin 
maximal 5.5V verträgt (lt. Datenblatt)?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.