mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Conrad Oszilloskop 630-2


Autor: Nanobot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @all,

ich brauche unbedingt einen Oszi und hab' mir mal unter anderem den
Voltcraft 630-2 (30MHz, 2-Kanal) von Conrad angeschaut. Datenblätter
auf deutsch oder englisch konnte ich schonmal nicht runterladen...
Ich möchte meine Hobby-Schaltungen durchchecken können, ich mache viel
mit AVR's bis 16 MHz.
Meine Frage:
Hat jemand von euch Erfahrung mit dem 630-2 Oszi von Conrad oder weiß
jemand evtl. ob das Teil was taugt ?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten,
Nanobot

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe grad, dass da bei der Anleitung wirklich viele verschiedene
Sprachen dabei sind, aber weder Deutsch noch Englisch... schon lustig.
Falls du dennoch irgendwas bestimmtes aus der Anleitung wissen
möchtest, dann kann ich für dich mal nachschauen.

Aber ansonsten würde ich wohl keine 300€ bezahlen wollen, da findet man
bei eBay oder in den lokalen Kleinanzeigen auch gute gebrauchte Geräte
für weniger.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, das Teil kostet 300 Euro, du hast volle zwei Jahre Garantie und für
deine Hobbyschaltungen ist es völlig ausreichend auch wenn gerade für
Mikrocontrollerschaltungen ein Speicherscope wünschenswert wäre. Auf
der anderen Seite bekommst du schon für 200 Euro bei eBay 50 MHz Scopes
von Tektronix, die qualitativ natürlich wesentlich besser sind. Ist halt
ne gewissensfrage, du kannst bei eBay natürlich auch extrem Pech haben.
Ich würde das Voltcraft-Teil nicht kaufen, dann eher noch etwas
drauflegen und eines von Hameg nehmen, wenn es denn ein neues sein
soll. Ich habe mein Tektronix 2225 bei ebay für 200 Euro erstanden und
das Teil ist absolut neuwertig und ich bin extrem zufrieden. Nur werde
ich wohl bald doch wieder davon trennen, denn ein Speicherscope wäre
schon wünschenswert.

Thorsten

Autor: TBergmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thorsten: wenne s noch in diesem Jahr sein soll, dann meld dich mal bei
mir, ich suche auch noch ein gutes Oszilloskop und weis nicht welches
jetzt gut ist und welches nicht... Hab da nicht so die Ahnung. :)

Thomas

Autor: Airbag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch so einen vor paar jahren gekauft aber kaum benutzt und
jetzt wo ich das ding brauche hab ich festgestellt obwohl da 30MHz
stehen kann ich nur frequenzen bis 2MHz schauen sonst gar nichts. Also
Ich kann zwar keine Urteil geben aber Frag mal bei Conrad was es alles
kann.

Autor: Nanobot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, also doch kein 630-2.
Es muss nicht unbedingt ein neues Gerät sein, nur dass mit eBay ist so
'ne Sache. Sollte ich bei eBay wirklich Pech haben, habe ich nicht die
finanzielle Kapazität um mir dann noch ein anderes Oszi zu kaufen.
Ich muss mich mal doch auf die Suche nach einem günstigen, gut
erhaltenen, gebrauchten Oszi machen.

@Thorsten:
Ich hätte auch Interesse an deinem Tektronix, doch TBergmann war
schneller...

Nanobot

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gabs doch mal so ne Firma, die gebrauchte Geräte geprüft verkauft
hat. Den Link hab ich hier im Forum schon öfters gesehen. Vielleicht
wäre ja da was für dich dabei.

Autor: Till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowohl bei http://www.rainer-foertig.de/ als auch bei
http://www.helmut-singer.de/ müsste man in der Preisklasse schon
vernünftige Geräte bekommen, Ich habe als Zweitgeräte einen 7313
Mainframe von Förtig für 59€, und zu je ~40€ von Ebay timebase und
Verstärker dazu. Wenn man sich die Mühe macht hinzufahren kann man
sicher ein Gerät aussuchen und ausprobieren. Zur Auswahl eines Gerätes
empfiehlt sich die Lektüre der diesbezüglichen Hinweise im Horowitz
Hill, im Troubleshooting - Buch von Bob Pease, oder in "The Art and
Science of AbalogCircuit Design" von Williams.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Singer Elektronik: http://www.singer-elektronik.de/

Wirklich günstig finde ich das aber auch nicht!

Autor: Till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gemessen an dem was vergleichbare neue Geräte kosten, und was die dort
angebotenen Geräte z.T. neu gekosten haben, ist das günstig. Dort
werden bezahlbare Oszilloskope angeboten, die neu einst mehr als ein
gut ausgestatteter Mercedes gekostet haben...

lohnen könnte sich ein guter persönlicher Kontakt in die USA (falls es
sowas noch gibt) dort werden Geräte auf ebay.com zu Preisen angeboten
die noch deutlich geringer sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.