mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Darmstadt IPRT


Autor: IPRT Besucher (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich war gerade auf der IPRT. Dort gab es einen Vortrag und der Referent 
wollte einen Kommentar und ein Verbesserungsvorschlag.

punkte wären z.B. Temperaturstabilität -30 Grad + 70 Grad, Filter, 
Bauteilebeschaffung, Betrieb über 20 Jahre, Stand der Technik, 
Witterungsbeständigkeit, Betrieb an einem Antennenmast mit nur einem 
Ethernetkabel möglich, Sensoren und Remote Administration, Mutter Natur 
und Väterchen Zeit.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war aber ziemlich knapp formuliert.
Ich habe mir den Vortrag auch angehört und das Skript gekauft. Erstens 
ist das obige Schaltbild nicht komplett, zweitens ist es nicht fertig, 
sondern ein erster Entwurf, die Platinen werden gerade gefertigt und 
Bauteilwerte sind noch vorläufig. Zum Empfänger gibts erst ein 
Blockschaltbild, soweit ich sehe.
Die Bauteile sind relativ neu, mit I/Q-Modulator und -Demodulator kann 
man viele Modulationsarten ausprobieren, es soll ja auch als Ersatz für 
das 20 Jahre alte "LinkTRX3" Konzept sein, die noch mit Quarzoszillator 
für eine feste Frequenz ausgelegt waren und nur FSK konnte. 
Sensor-Auswertung ist vorgesehen, mit einem AVR mit AD-Eingängen.
Versorgung nur über ein Kabel gibts nicht, aber die schnellen Daten (von 
bis zu 75MB/s ist die Rede) laufen über ein Ethernet-Kabel, das CPLD 
dazu ist im Schaltplan oben nicht zu sehen.
Dass die VCOs von Analog Devices vermutlich stärker rauschen als 
Quarzvervielfacher, wurde im Vortrag angesprochen.
Als Gehäusegröße ist Europakartenformat geplant, also etwas größer als 
bisher, TX und RX in getrennten Gehäusen entkoppelt.

Autor: Galenus ein Reisender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christopher,
nun deine ist ebenfalls ziemlich knapp. Ich war uach da.  Wo ist denn 
wenn dudas Skript hast das fehlende Stück damit man sich ein komplettes 
Bild machen kann. Power over Ethernet gibt es seit einige Zeit auch bei 
1000 Base T Gigabit Switchen. Die machen so 30 Watt. Wo ist dein 
Kommentar und dein Verbesserungsvorschlag. Wo ist das Blockschaltbild 
damit man mal eine Vorschlag für eine Zeichung machen kann. Von Murata 
gab es damals mal so kleien Heizelemente um einen Quarz z.B. Uhrenquarz 
zu erwärmen. Damit kann man einen AVR auf der Frequenz halten. Ein 
Storno Gehäuse ist Witterungsbeständig.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel mehr gibts noch nicht im Skript. Die Frequenzstabilität soll eine 
temperaturstabile 10 MHz-Quelle beim Hostrechner liefern, die auch den 
seriellen Takt erzeugt. Wie das in der "Außeneinheit" nahe der Antenne 
wiedergewonnen wird hab ich nicht mitbekommen, ich meine, es lief auch 
noch getrennt über eine der Ethernet-Adern, das Thema wurde nur kurz 
gestreift.

Interessanter fand ich den Vortrag über Gnuradio. Ich hielt das bisher 
für ein weiteres SDR-Projekt, aber dahinter verbirgt sich ja eine 
komplette grafische Simulationsumgebung ähnlich "Labview", mit 
Vorführung einer OFDM-Übertragung (im Niederfrequenzbereich).
http://gnuradio.org/redmine/wiki/gnuradio
das gehört hier noch ins Wiki unter "Schaltungssimulation"

Autor: IPRT Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph,
ich hab da mal einen 
http://www.routerboard.com/pricelist.php?showProduct=48 auf dem 
Flohmarkt in Holland erworben. Das Kunststoffverbackungsgehäuse 
abgemacht und ein Storno Metallgussgehäuse drum herum gebaut. 
Stromversorgung und Dummy dran. Nun zeigt sich das Testsignal und ein 
paar Nebenwellenaussendungen.  Gibt es da Filter um die vom Atheros zu 
unterdrucken so minus 30dbi oder so.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann viel Vergnügen beim Sägen, Bohren, Feilen und Gewindeschneiden. 
Das wird wohl ein Interdigitalfilter werden. Einen Vorschlag gibts hier:
http://www.adacom.org/component/option,com_remosit...
(wenn der Link nicht klappt: adacom.org  unter Downloads - 
Tagungsvorträge - Vollduplex-Linktransceiver für 2,4 GHz) PDF-Seiten 5-7 
sind Maßzeichnung und Wobbelkurven.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.