mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Nylonstoff für Filter


Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche für einen Schwebstofffilter eine Art Nylongewebe aus dicken 
Fäden (ca. 0.5 mm). Das Zeug sieht aus wie der Grundstoff auf dem die 
Klettverschlüsse aufgebracht werden. Weiß jemand wo man sowas beziehen 
kann?

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe ich nicht. Das ist ja wie Äpfel und Birnen.
Ist mir nicht begreiflich was das mit Klettverschlüssen
zu tun hat? Wenns ein Gewebe aus Nylon sein soll fällt
mir nur der Siebdruck ein. Da gibts Gewebe, auch in
verschiedenen Fadenstärken. Ansonsten hab ichs wohl
missverstanden.

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Zeug sieht aus wie ein Gewebe aus Angelschnur. Nennt sich wohl 
Siebgewebe oder Filtergewebe. Bei Klettverschlüssen wird nur etwas 
ähnliches verwendet. Ich suche keinen Klettverschluss. Ich finde aber 
eben keinen Laden im Internet wo ich eine Kleinmenge beziehen kann, nur 
die Hersteller und irgendwelche Laborläden, wo das 200 Euro kostet und 1 
meter groß ist.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, das kostet eben. Wenn du es billig haben willst, versuch
ein Muster zu schnorren. Händler die Rahmen bespannen haben
vielleicht Reste.
Hier kannste mal wühlen:
http://www.wlw.de/sse/MainServlet?anzeige=kurzlist...

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tine Schwerzel:

In einem Nachbarort (Echternach, Luxemburg, Zone Industrielle) gab es 
seinerzeit die Firma Monsanto, die Nylonfasern herstellten. Von den 
1950-ern bis etwa 1990, dann schlossen sie.

Alles aus Nylon, Rollen mit Stahlkugellager, z.B. Aufhängungen für 
Schiebetüren, auch alle Arten von Fasern, vom Angelseil bis zum 
Textilgewebe.

Ich denke da an Damenfeinstrümpfe, denn laut Aussagen eines Nachbarn, 
kaufte Kunert nach der Schließung einen Großteil der Maschinen.

Nylonfadenfilter, waren auch in von mir aus Neugier sezierten 
KFz-Kraftstofffiltern, als Grobfilter vor dem feinen Papierfilter. Schon 
vor 25 Jahren.

Also, google mal nach Monsanto und deren Distributoren.

Autor: Bernhard R. (barnyhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Monsanto???

Die haben früher (70er Jahre) auch LEDs hergestellt. Inzwischen ist 
Monsanto allerdings einer der größten Hersteller von Unkrautvernichtern, 
Gentechnik-Pflanzen und anderem Saatgut. Ich bezweifel, daß Monsanto 
heute anderes herstellt als derartige Produkte.

Bernhard

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt "cordura" das ist ein besonders schwerer und robuster stoff aus 
nylon (polyamid) den man gerne an belasteten stellen von klamotten 
einsetzt. cordura hat besonders dicke fäden und ist wasserdurchlässig, 
weswegen es beschichtet wird wenns dicht sein soll (oft PU) ich würde 
also mal guggen ob (unbeschichtetes) 500D oder 1000D cordura einen 
ansprüchen genügt.

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tine Schwerzel schrieb:
> Ich suche für einen Schwebstofffilter eine Art Nylongewebe aus dicken
> Fäden (ca. 0.5 mm). Das Zeug sieht aus wie der Grundstoff auf dem die
> Klettverschlüsse aufgebracht werden. Weiß jemand wo man sowas beziehen
> kann?

Hast du dich mal beim KFZ-Zubehör umgeschaut?
Da bekommst du auch Luftfilter die aus diesem schwarzen Nylonfäden 
bestehen.
Vielleicht kannst du ja einen zerlegen...

nitraM

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.