mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfänger beim Widerstandberechnen


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo...
Also ich möchte einen Attiny2313 betreiben. Ich habe ein 9V Gleichstrom 
Netzteil jetzt braucht der Controller aber nur 1.8 bis 5.5 Volt. Und der 
Diodenstrom des Controllers beträgt 230mA. Jetzt habe ich den 
durschnittswert genommen 3 V und gerechnet gerechnet:
3V/0,23A = 13 Ohm

Also ist das richtig? Brauche ich einen 13 ohm widerstand für meinen 
Controller. Stimmen die Werte auch? Ist der Widerstand bei einem so 
kleinem Wert überhaupt nötig? Schließlich verträgt der Controller ja 
auch mehr Volt?
Bevor ich den Controller durchbrennen lasse dachte ich mir frage ich 
lieber mal!!!

Autor: Harry S. (littlegonzo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Strom den der Controller braucht ist nicht immer gleich.
Also hat er überhaupt keinen "statischen" Widerstand und Du wirst mit 
einem Vorwiderstand den Controller mit sicherheit zerstören.
Besser ist es für solche Zwecke einen stabile Gleichspannung zu benutzen
wie z.B. ein Labornetzteil welches man auf 5V einstellt oder eben was 
selbstgebautes aus z.B. einem 7805 kosten unter einem Euro.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Stromverbrauch tatsächlich konstant wäre könnte man das 
theoretisch so machen. Ist er aber nicht. Nimm einen Spannungsregler 
(zum Beispiel einen 7805).

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass das mit dem Widerstand ganz sein!

Nimm lieber einen Spannungsregler ( 7805 ) und bau dir eine 
stabilisierte Spannung auf, dann hast du saubere 5 Volt!

Einfach mal nach dem Datenblatt googlen, da steht dann beschrieben, wie 
dus machen musst!

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast richtig gerechnet, allerdings völlig falsch gedacht.

1. Dein Controller nimmt keine 230mA auf, nie im Leben.
2. Selbst wenn er es täte würde er es nicht konstant tun.
3. Sobald er dann von den 230mA nach unten abweicht, würde es rauchen.
4. Hast du den Controller Widerstand berechnet und nicht den 
Vorwiderstand, das wären (9V-3V)/0,23A = 26 Ohm, ist aber trotzdem 
Mumpitz.
5. Könntest du einen Spannungsteiler basteln, 2*82 Ohm in Reihe und dort 
4,5V abgreifen, was aber nur bei kleinen Strömen geht und ansonsten 
deinen Vorwiderständ brät.
6. Könntest du einfach einen 7805 in Standardbeschaltung nehmen und 
glücklich sein.

7805 Beschaltung: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An alle VIELEN DANK
Das mit dem 7805 scheint wohl die beste lösung, werds mal ausprobieren.
Dann an Tim:
Ich bin der Meinung das im Datenblatt bei 1 Mhz 230mA nimmt. Wenn du ne 
sekunde hast kannst du mir sagen wo da mein Denkfehler war oder ob ich 
nur vergessen hab meine Brille aufzusetzen???

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:

> Ich bin der Meinung das im Datenblatt bei 1 Mhz 230mA nimmt.

Wo genau hast du das im Datenblatt gelesen?

> Wenn du ne
> sekunde hast kannst du mir sagen wo da mein Denkfehler war

Eventuell hast du das verwechselt mit dem maximal Strom, den der µC 
gerade noch abkann, weil an den Portpins entsprechend viel Strom gezogen 
wird.

Ist wie beim Auto:
Dein maximaler Verbrauch wird vielleicht bei 15Litern/100km liegen: die 
Eiger Norwand hoch, Allrad eingeschaltet, bei Tempo 180, Gegenwind, 
strömenden Regen, Schneeketten und Wohnwagen hinten drann.
Aber im Regelfall wird dein Auto mit 5 Litern über die Runden kommen. 
Mal ein bichen mehr, mal ein bischen weniger.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Ich bin der Meinung das im Datenblatt bei 1 Mhz 230mA nimmt. Wenn du ne
> sekunde hast kannst du mir sagen wo da mein Denkfehler war oder ob ich
> nur vergessen hab meine Brille aufzusetzen???

Brille aufsetzen! :-) Da steht nicht mA, sondern µA. Aber selbst das ist 
nur ein grober Wert. Je nachdem, ob Du Dinge wie interne 
Spannungsreferenz und weitere Peripheriemodule in deinem Controller 
aktiviert hast kann der Wert schon um einiges abweichen (von 
angeschlossenen Schaltungsteilen mal ganz zu schweigen).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.