mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software A/D Wandler Photovoltaik Modulstatus


Autor: bernie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte die Spannungen an Photovoltaikmodulen messen (Computer) um 
den Status der Module zu beurteilen (falls eins defekt ist).

Die Spannung der Module wird durch einen Spannungsteiler auf einen 
Messbaren wert gebracht.

Die Messung muss nicht allzu genau sein. d.h. ich möchte nur feststellen 
ob die Spannung an einem Modul um ein paar Volt abfällt. 8 Bit würden 
mehr als ausreichen.

da die Module in Reihe geschaltet sind sollte differentiell gemessen 
werden.

Die Werte sollen über usb geloggt werden.

Da es über 50 Module sind wird die Sache etwas anspruchsvoller.


Kennt jemand A/D Wandler die sich einsetzen lassen / ein paar der 
Funktionen erfüllen?



Beste Grüße
Börny

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuerst mal muessen all spannungen mit Teilern in den messbaren Bereich 
geteilt werden, dann kann man selektieren.

Autor: bernie (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 2.png
    2.png
    2,88 KB, 152 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit Spannungsteilern wird das ergebnis leider sehr ungenau

wenn ich einen AD Wandler mit 0-4V und eine Solarzelle mit 40V habe 
ergeben sich bei schwankungen an der Solarzelle von 5V gerade 100mV 
messbereich

hierfür könnte man das "8-Kanal 12-bit USB Datenerfassungssystem" für 
40€ von H-tronic verwenden

Berechnungen:
R1 = R3 = R5 = R7 = R9
R2 = 9*R1
R4 = 19*R3
R6 = 29*R5
R8 = 39*R7
R10= 49*R9

Messwerte die sich ergeben bei 40V an jedem Modul:
Ua = 40V/10 = 4V
Ub = 80V/20 = 4V
Uc = 120V/30= 4V
...

Wie man zurück rechnet auf den eigentlichen wert:
Modul 1: U = Ua*10
Modul 2: U = (2*Ub-Ua)*10
Modul 3: U = (3*Uc-2*Ub)*10
Modul 4: U = (4*Ud-3*Uc)*10
...

Wenn an den Modulen nun werte zwische 30-35V anliegen ist mein 
messbereich gerade ca 200mV. Ein bische Messfehler dazu und man kann das 
ganze vergessen...

Differentiell messen (nicht nach GND sondern zwischen Modul + & -) Würde 
bessere ergebnisse liefern aber ich habe noc kein Wandler zu 
erschwinglichen Preisen gefunden vor allem da es 56 Module sind...


Irgendwelche Ideen??

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Es gibt 2 Moeglichkeiten. Die Eine ist hinter den Spannungsteilern 
einen Wandler mit etwas mehr Bits zu verwenden. Die Andere, die zu 
messende Spannung mit einem Paar von Relais floating auf einen 
Kondensator zu sampeln und dann auf GND zu messen.
Ich wuerd mir einen 24bit Wandler fuer ein paar Euro leisten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.