mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Windows XP: Uhr geht zu schnell


Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit heute spinnt meine PC-Uhr etwas, um 9 hab ich sie per NTP 
(Windows-Dienst) aktualisiert, da 10 Minuten vorgegangen. Nun geht sie 
aber schon wieder vor, inzwischen 15 Min.

Beim Googlen hab ich ähnliche Probleme gefunden, aber in der 
Größenordnung "5 Min in 2 Wochen". Der PC ist zwar schon älter, aber 
wenn es die BIOS-Batterie wäre, würde die Uhrzeit doch erstens nachgehen 
und zweitens nicht, wenn der PC an ist, oder?

Mysteriöserweise ist die Uhrzeit grad automatisch auf die richtige Zeit 
gesprungen, Windows meint, das ich am 25.3. um 14:43 zuletzt die Zeit 
synchronisiert habe, obwohl ich das heute ja schonmal gemacht hab.

Komisch komisch...

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du am PC irgendwas übertaktet? Windows übernimmt die Zeit nur beim 
Starten von der CMOS-Uhr, danach benutzt es die Timerfunktionen des CTC. 
Und der wiederum hängt von den Bustakten des Mainboards ab.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, übertaktet ist da gar nichts. Der PC läuft immer noch genauso wie 
vor 2 Jahren.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was zeig windows bei den Computereigenschaften für eien Taktfrequenz für 
die CPU an? Läuft das system in einer VM?

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den Systemeigenschaften (Seite Allgemein) steht unter "Computer:" 
rein gar nichts. CPUZ zeigt bei der Taktrate 2527 MHz, +/- 0,2 MHz.
Ist ein Celeron mit 2,53 GHz, also ziemlich passend.

Nein, es ist keine VM.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manchmal wird ein Quarz auch zum "Freiläufer". Wenn Du die nötigen 
Voraussetzungen hast, nachmessen.

Autor: cvnc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder zweiten Virenscanner installieren, dann wird alles langsamer.

Gast

Autor: User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das uralt-Program CheckIt für DOS kann den Gleichlauf des Timers und der 
CMOS-Uhr prüfen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dunkel erinnere ich mich noch an einige alte DOS-Programme, die Zeit 
gestohlen haben. Aber zu schnell?

Man könnte ja mal einen 2. PC überprüfen, der seine Zeit auch von diesem 
Server holt um herauszubekommen ob der Fehler wirklich lokal ist.

Falls der Zeitserver über Funk seine Zeit holen sollte, könnte auch ein 
verkrüppeltes DCF-Impulsdiagramm die Ursache sein. Leider schon erlebt.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tausche mal die Batterie auf dem Mainboard gegen eine neue aus.
Oft ist der Typ CR2032 verbaut. Du wirst sehen: Das hilft.

MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.