mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik A/D-Wandler + De- / Encoder gesucht


Autor: Walter Keiser (Firma: ZPfvP) (audion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will Stereo-Sound in Digitale Signale umwandeln und über eine 
Rahmenantennen mit 3 MHz über mehrere Meter übertragen. Der Empfänger 
soll die empfangenen Daten über den Encoder und danach im D/A-Wandler 
wieder in Stereo umwandeln, um so Musik zu übertragen.

Was für ein IC ist hierfür am besten Geeignet? Der IC soll mit der 
Antennen-Frequenz sinkroniersiert werden. Stereo mit 44100 kHz und 16 
Bit.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Antennen-Frequenz, also zB "10 Antennen pro Kilometer Wegstrecke"?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu denn die ganze Hin- und Her-Wandlerei?
Ich würde die Daten entsprechend uralter Radiotechnik ganz einfach 
analog auf die 3 MHz aufmodulieren und fertig.

> Was für ein IC ist hierfür am besten Geeignet?
Wie kommst du darauf, dass das 1 IC alleine kann?

Autor: Walter Keiser (Firma: ZPfvP) (audion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, um die Antenne geht es hier gar nicht.

Was ich suche, ist ein passender De- / Encoder und A/D- / D/A-Wandler. 
So IC, die man auch für eine digitale Audioübertragung für LWL benutzt. 
Das (oder die) IC('s) sollen dann mit der Antennen-Frquenz snkronisiert 
laufen.

Autor: Walter Keiser (Firma: ZPfvP) (audion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Wozu denn die ganze Hin- und Her-Wandlerei?
> Ich würde die Daten entsprechend uralter Radiotechnik ganz einfach
> analog auf die 3 MHz aufmodulieren und fertig.
>
>> Was für ein IC ist hierfür am besten Geeignet?
> Wie kommst du darauf, dass das 1 IC alleine kann?

Die übertragung will ich für guten Sound nutzen, bis max 100 m so.

Autor: jl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das wird nix. Die datenrate sind ja schon 44100Hz*16bit*2=1,4112bit/s, 
und die willst duz mit 3MHz sauber ohne jitter übertragen?

Autor: Walter Keiser (Firma: ZPfvP) (audion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann natürlich höher gehen, obgleich es auch schwieriger wird, einen 
Oszialltor bei höher Frequenz mit hoher Leistung zu übertragen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.