mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sound/Töne mit AVR generieren


Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte nen normalen PC Lautpsrechen an nem AVR dazu 'überreden'
piptöne zu generieren (so 1 / sek oder so)

Wie würde ich da ma besten vorgehen (beschaltung am AVR)

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lautsprecher mit Kondensator an einen (Hardware-)PWM-Ausgang
anschließen?

Autor: Peter Kasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du in deinem AVR einen DA-Wandler und genug Flashspeicher hast
kannst du recht einfach .wav-Files ausgeben. Einfach über einen Timer
die einzelnen Samples raustakten. Zur Umwandlung von Wave-Files in
Header-Files eignet sich Tektronik-Wave recht gut, kannste von
http://www.tektronic.home.ro/ ziehen. Zum verstärken gibt es recht
einfach zu beschaltende Audioverstärker z.B den KA 8602 B, gibts bei
Reichelt. Hab das ganze mal mit einem M16C gemacht, war recht nett ;)

Gruß
Peter

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja... mit dem Speicher isses schwirig, und ein WAV file + Verstärker
ist doch etwas overpowerd fürein simples pipen :)

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das jezt auf diese Weise implementiert:
http://www.ar-online.de/AVR/Audio2.gif

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich dachte immer lautsprecher mögen keine gleichspannung?!

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, aber im PC funktioniert das seit jahrzehnten auch (PC Speaker:
5V und NPN Transistor nach Masse...)

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PC Speaker haben meist ne sehr hohe Impendanz und es werden nur sehr
kleine Ströme benuzt.
Bei ner 200W Anlage und nem 2Ohm SPeacker siht die Sache natrülich
anders aus ;)

Und sehr shcnelles An/Aus schalten ist 'fast' wie Wechselspannung,
nur das es eben nur ne Positive Halbwelle gibt.

Es darf halt nur nicht dauerhaft nen hohe Gleichspannung anliegen, da
sich da die Spule in Rauch auflösst.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die erklärung!

da überholt die realtiät mal wieder die theorie :)

Autor: Peter Kasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Läubi
hab mich auf das Sound in deinem Subjekt bezogen. Für ein einfaches
Piep ist es wirklich etwas overkill ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.