mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bücher:Treiber- und Systemdesign für Embedded Systeme?


Autor: Alexander I. (daedalus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche ein bisschen was zum nachlesen, wie man etwas 
leistungsfähigere Embedded Systeme (also eher ARM7+9, größere PowerPCs, 
weniger 8051 und ATtiny) softwaremäßig strukturiert: HAL-Architekturen, 
Software-Layer, Design-Patterns, Quasistandards, Zustandsautomaten, 
Betriebssysteme wie embedded Linux, welche Funktionen ein 
"Standard"-Treiber haben muß (Read, Write, Seek ... ), Kapselung von 
Abhängigkeiten zwischen Treiber und Betriebssystem usw. Sowas in der 
Richtung.

Ich hab schon ein paar Projekte hinter mir, brauche also keine 
Anfängerbücher wie "Der AVR-Controller" oder "Jetzt lerne ich C".

Gibt's da ein paar Standardwerke die man gelesen haben sollte? Google 
ist mir diesbezüglich viel zu Microsoft-lastig - will ja keine 
Windows-Treiber schreiben.

Bisher hab ich nur ISBN 9780596005900 (Linux device drivers) gefunden. 
Wisst ihr noch ein paar mehr?

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte einmal das Vergnügen ein ARM9 Demo-Board mit WinCE drauf.
Da hab ich kurzerhand eine Mini-EXE mit Lazarus erstellt (Kompilliert 
für ARM) und auf einen USB Stick kopiert und in diesem ARM9 lief diese. 
(Nur ein Button mit einer Messagebox)

Lazarus gibt es auch für Linux. Wäre das eventuell eine Idee?

Damit könnte man die Applikation schreiben, vorausgesetzt das Linux im 
ARM9 läuft bereits, incl. Display usw.

Der Vorteil: Man entwickelt die Applikation auf dem PC, testet diese im 
PC, Läuft auch im ARM9... (Gibt natürlich Einschränkungen)

Autor: Alexander I. (daedalus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Antwort, aber ich denke das ist nicht das was ich suche. 
Ich bin in meiner Firma zuständig für die Anbindung neuer Gerätschaften 
bzw. neue Controller an eine bestehende Applikation, sprich also 
Entwicklung von Treibern und einem Hardware Abstraction Layer für ein 
firmeneigenes Echtzeitbetriebssystem das im entferntesten vielleicht an 
OSEK erinnert und sich auf verschiedenen Systemen gleich/ähnlich 
verhalten muß. Die Applikation die darauf aufsetzt ist mir also relativ 
egal. Es interessiert mich eher, nach welchem Leitfaden und Modellen es 
die anderen machen (QNX, µLinux, usw.)

Autor: Link zu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linux-Treiber entwickeln: Eine systematische Einführung in Gerätetreiber 
für den Kernel 2.6
von Jürgen Quade (Autor), Eva-Katharina Kunst (Autor)
gibt es auch online (als Ausgabe 1)
https://ezs.kr.hsnr.de//TreiberBuch/html//

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.