mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik BC307 ersatz


Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab bei meiner revox 77b den motoren controller gezapped,

vermute als einziges opfer einen BC307C, der hierorts (arkansas USA) 
nicht zu bekommen ist

wuerde den gerne mit einem 2n3906 ersetzen, den ich schon in der 
schublade habe.

die beiden erscheinen mir aehnlich genug, oder liege ich da falsch?

schoenen dank!

Autor: TrippleX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannungsfestigkeit ist um 5V kleiner aber der Maximale Strom
ist dafür doppelt so hoch. Ich weiß zwar nicht was eine Revox77 ist aber
es sollte ( wird ) funktionieren.

Autor: Gast 73 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BC 307C hat eine höhere Stromverstärkung und eine etwas höhere 
Spannungsfestigkeit als der 2n3906. Die anderen Werte könnten passen.
Wenn der BC307C eine Schaltfunktion übernimmt, dann könnte es 
funktionieren.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der BC 307C hat eine höhere Stromverstärkung...

Ja, die ist deutlich höher.

Kai Klaas

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht wäre es gut, ein paar Daten zu posten.
Was ist eine Revox 77b und was sind das für Motoren?
Muss dem Motor-Controller ein bestimmter Strom abgenommen werden,
oder können auch Mosfets mitspielen?
Ansonsten stimme ich dem 2N3906 zu.
mit freundlichen Grüßen,
Valentin Buck

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich dieses hier:

http://www.reeltoreel.de/Revox/B77.htm

Kai Klaas

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist die B77, von der mike schreibt.

Ich habe den Schaltplan meiner B77 vor mir liegen, die scheint aber eine 
andere Ausführung zu haben - ich finde zumindest keinen BC307C in meinen 
papiernen Unterlagen.
Wenn da an einer Stelle bei dir der C-Typ verbaut ist, dann weil man die 
hohe Stromverstärkung benötigt. Vielleicht gehen auch zwei deiner 2N3906 
als Darlington? Aber ohne Schaltungsauszug schwer zu sagen.

Bei Studer gibts Unterlagen - leider im Schaltplan auch ohne BC307C:
ftp://ftp.studer.ch/Public/Products/Revox/Revox_B77/

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell ist der BC307 ja schon mal als Ersatz für einen anderen 
Kollegen eingebaut worden.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus Interesse habe ich mir gerade von meinem angegebenen Link das 
Servicemanual 
ftp://ftp.studer.ch/Public/Products/Revox/Revox_B77/Revox_B77_MkI-MkII_S 
erv.pdf  geholt.
Dort ist für die Capstan-Regelung ein BC307B enthalten. Alternativ wird 
in der STL ein BC557B genannt. Dann scheint es ja das Merkmal "hohe 
Stromverstärkung" nicht unbedingt gewesen zu sein, wie ich oben 
vermutete.

Wenn deine B77 eine MKII ist, dann ist das wohl auf Seite 87 das 
passende Schaltbild. In meiner älteren Version ist das C an der Basis 
des BC307 (war damals ein BC178) aber doppelt so groß.

Autor: mike (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schoenen dank fuer die vielen posts, mittlerweile hab ich auch weiter im 
web gewuehlt und die details besser im griff...

Q11 im diagram ein BC177a ist der boesewicht, bei mir ein BC307a, den 
ich gestern versuchsweise wie oben besprochen ersetzt habe mit nur 
minimalem effect:

vorlauf oder ruecklauftaste muss man gedreuckt halten, nicht nur 
antippen (2n3906 doch nicht geeigenet ODER noch irgendetwas falsch in 
der naehe des bandende sensors) dan laufen die motoren schnell, aber 
nicht voll....

verwirrenderweise zeigen die VU meter nichts an beim 
(tastendauerdruck...) abspielen

werde wohl noch laenger damit herumspielen, bin jedenfalls fuer jeden 
input dankbar...

m

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim BC307 ist gegenueber dem 2N3906  Kollektor und Emitter vertauscht.

http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/fairchil...

http://www.fairchildsemi.com/ds/2N%2F2N3906.pdf

Da Kollektor und Emitter vertauscht sind betreibt man den Transistor im 
Inversbetrieb mit sehr viel kleinerer Stromverstaerkung.

Gruss Helmi

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, Q11 wird doch eigentlich nur als Schalter, also in der Sättigung 
betrieben. Da spielt die Stromverstärkung doch gar keine Rolle.

Ich tippe auf einen vergilbten oder verdreckten Tape-End-Sensor. Diese 
opischen Dinger verlieren nach vielen Jahren außerdem ihre 
Empfindlichkeit. Als Folge davon bekommt der Transistor rechts von Q11 
(kann es nicht genau lesen) wahrscheinlich zu wenig Basistrom und 
schaltet Q11 eben nicht in die Sättigung.

Man sieht auch, daß die Schaltung von gestern ist: Einen Kollektor so 
ungeschützt direkt an einen Stecker zu führen, würde man heute auch 
nicht mehr machen (ESD). Ich verstehe auch nicht, warum da kein 
Strombegrenzungswiderstand im Kollektorkreis ist. Und eine Diode wäre 
nicht ungeschickt.

Immer wieder gerne gesehen, 10n Kondensatoren direkt an digitalen 
Ausgängen nach Masse. Bei ungünstigem Layout gibt das gewaltigen "Ground 
Bounce".

Kai Klaas

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Helmut schon richtig schreibt: Der TS hat die Anschlußbelegung 
seines Ersatztransistors nicht beachtet.

Nachsehen und richtig einlöten, dann wird das was.

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
peinlich peinlich....ich dachte das B-E-C dreieck ist standardisiert....

schoenen dank an alle, die Revox rennt wieder wie sie soll

mike

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>peinlich peinlich....ich dachte das B-E-C dreieck ist standardisiert....

Den BF245 gibt es, je nach Hersteller, mit zwei unterschiedlichen 
Anschlußbelegungen...

Kai Klaas

Autor: heini (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mike schrieb:
> vorlauf oder ruecklauftaste muss man gedreuckt halten, nicht nur
> antippen (2n3906 doch nicht geeigenet ODER noch irgendetwas falsch in
> der naehe des bandende sensors) dan laufen die motoren schnell, aber
> nicht voll....

Bei der A 77 deutete das auf einen nicht richtig gesteckten 
Kurzschlussstecker der RCB hin (oder die RCB hatte "einen weg")

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.