mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Frage zu einem Programmierprogramm


Autor: lazyRacoon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mal eine kurze Frage. Ich habe mir eine Programmierumgebung

dev c++

für Windows installiert und hab einfach mal ein c++-Programm aus dem 
Internet genommen und wollte es mal ausprobieren. Es kommt beim 
Compilieren auch keine Fehlermeldung, aber beim Start ommt nur ganz kurz 
ein Fenster und dass ist gleich wieder weg. In dem Fenster ist bestimmt 
was passiert, aber wie kann man es machen, dass das Fenster einen Moment 
bleibt, z.B. bis ich eine Taste gedrückt hab oder so, gibts da 
vielleicht eine kleine Kommandozeile, die ich in das c++-programm am 
Ende kurz vor dem Return in der main-Funktion einbauen kann, damit es ne 
weile anhält?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Sheba_fatale (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuchs mal mit system.out >> ("Pause");

Autor: lazyRacoon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klappt leider nicht, da kommt dann eine Fehlermeldung "request for 
member out non available".

Autor: blabla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder du rufst das Programm ( also die *.exe-DAtei ) einfach per 
Kommandozeile auf.

Autor: Link zu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sheba_fatale schrieb:
> versuchs mal mit system.out >> ("Pause");
Imho war das:
system("Pause");
aber ich meine das schreibt Dev-CPP von selbst mit rein ([1])? Daher 
kenne ich das glaube ich...

[1] http://www.c-howto.de/tutorial-einfuehrung-compile...

Autor: Meinereiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach am Schluß(nur am Schluß) ein " getch() " ran hängen, dann 
erwartet er einen Tastendruck von dir bevor er das Fenster wieder 
schließt.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vergiss dev c++ am besten direkt wieder.
das wird nicht mehr weiterentwickelt und ist hoffnungslos veraltet.

code::blocks oder Visual Studio Express (nur Windows) oder Eclipse sind 
sehr zu empfehlen.

Autor: lazyRacoon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für Eure Hilfen. Ja, habs gesehen, dass devc++ von 2005 ist 
die "aktuelle" Version. Eclipse hab ich zwar auch installiert, aber da 
krig ich überhaupt kein c++-programm zum Starten, da komm ich irgendwie 
nicht mit klar. Eclipse scheint für jede neue Klasse eine eigene Datei 
zu kreieren und dann dazu noch eine Headerdatei und so, da bin ich 
überhaupt nicht mit klargekommen und compilieren lies sich das auch 
nicht, aber vielleicht hab ich noch was vergessen, dazu zu installieren, 
ich weis es nicht.So hab ich mir mal auf die schnelle das devc++ 
runtergeladen, um überhaupt mal ein bißchen mit dem c++ rumprobieren zu 
können, dafür müsste auch das etwas ältere Programm erstmal ausreichend 
sein.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von eclipse gibt es eine eigens angepasste Version für c(++).
Hab ich aber noch nie benutzt.
Code::blocks wird von sehr vielen empfohlen und sieht auch nicht 
schlecht aus.
Ich selbst bevorzuge VS.

DAs Problem von dev c++ ist auch, dass die benutzte Bibliotheken nicht 
aktuell sind. Das mögen zum einen Sicherheitrisiken sein (wobei das aber 
für dieersten kleinen Programme nicht relevant sein dürfte). Wenn ich 
mich nicht täusche ist die c++ standardbibliothek aber auch recht 
veraltet. die header haben da zB noch ein .h am ende (wenn ich mich 
recht erinnere), was laut c++-standard nicht der Fall ist.
Du läufst also Gefahr, dass viele Beispiele, die du im Netz findest, 
nicht funktionieren.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lazyRacoon schrieb:
> Eclipse scheint für jede neue Klasse eine eigene Datei zu kreieren und
> dann dazu noch eine Headerdatei und so,

So macht man das eigentlich in C++ üblicherweise. Wie wolltest du das 
machen?

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Dev-C++ gibt es einen Ableger, der noch weiterentwickelt wird:

http://wxdsgn.sourceforge.net/

Oder wer etwas retro angehaucht ist:

http://amidevcpp.amiga-world.de/

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz schrieb:
> Oder wer etwas retro angehaucht ist:
>
> http://amidevcpp.amiga-world.de/

Der Namen des Projekts in dem Screenshot auf der Startseite wirkt ja 
nicht grad vertrauenserweckend ;-)

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
passt aber prima zum Design (wenn man es so nennen mag) der Seite.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Problem mit dem verschwindenden Fenster hättest du nicht, wenn 
du dich mal mit der ach so bösen, total benutzerunfreundlichen und 
hoffnungslos veralteten Konsole beschäftigen würdest.

Wenn man das Programm von Hand aus einem Konsolenfenster aufruft, wird 
eher ein Schuh draus :->


getch() ist übrigens kein Standard-C/C++, sondern eine unportable Lösung 
für ein getchar() ohne Zeilenpuffer.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. schrieb:
> Also das Problem mit dem verschwindenden Fenster hättest du nicht, wenn
> du dich mal mit der ach so bösen, total benutzerunfreundlichen und
> hoffnungslos veralteten Konsole beschäftigen würdest.

Naja, die von Windows ist tatsächlich total benutzerunfreundlich und 
total veraltet.

> Wenn man das Programm von Hand aus einem Konsolenfenster aufruft, wird
> eher ein Schuh draus :->

Man sollte eben nicht erwarten, daß es sinnvoll ist, ein 
Konsolenprogramm durch Klick auf ein Icon starten zu wollen.

> getch() ist übrigens kein Standard-C/C++, sondern eine unportable Lösung
> für ein getchar() ohne Zeilenpuffer.

Genauso wie das berüchtigte system("PAUSE").

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf Magnus schrieb:
> Naja, die von Windows ist tatsächlich total benutzerunfreundlich und
> total veraltet.

Ach? Was magst Du meinen?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daß die Eingabeaufforderung ein Armutszeugnis für MS ist.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, auf dieser Ebene wird hier argumentiert. Ja, das kann man natürlich 
so stehen lassen - wozu auch Argumente.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaube, das würde jetzt nicht ganz in das Thema des Threads passen?
Nicht, daß ich nichts zu meckern hätte zu dem Ding...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
langsam.
Dass die Command Language sicherlich ihre Schwächen hat, bestreitet 
niemand. Aber um in ein Verzeichnis zu wechseln, sich ein Directory 
ausgeben zu lassen, Files zu löschen und zu kopieren und insbesondere 
ein Exe zu starten, langt es allemal.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Exakt.

Aber auch keinen Deut mehr.
Wirklich sinnvoll arbeiten kann man damit echt nicht, und
außerdem ist das Ding beim Scrollen schweinelahm, - je schneller
im Laufe der Jahre die Hardware wird, umso langsamer wird cmd.exe.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:

> außerdem ist das Ding beim Scrollen schweinelahm, - je schneller
> im Laufe der Jahre die Hardware wird, umso langsamer wird cmd.exe.

Früher war cmd.exe ja auch noch stark mit dem kernel verwoben...
Da konnte man durch schnelles Aus- oder Eingeben von einmal <tab> und 
mehrmals <backspace> hintereinander einen Blue-Screen erzeugen.

Irgendein Service-Pack hat das dann rausgefiltert oder behoben...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.