mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik welches Netzteil für MC Schaltungen


Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

bisher versorge ich meine MC - Schaltungen mit einem 9V - Block, aber 
auf Dauer ist das auch nichts.
Habe heute mal ein altes Netzteil gefunden, was die Netzspannung auf 
9,6VDC herunterregelt. Allerdings macht mir die Leerlaufspannung zu 
schaffen, ich traue mich nicht, das Teil an meine 7805 Schaltung auf 
meinem Steckbrett anzuschließen, da die Leerlaufspannung gut und gerne 
ca. 15V beträgt.

Zum Test habe ich mal einen "Verbraucher" , einen 1kOhm Widerstand 
angeschlossen. Dabei ging die Spannung auch nur auf 14,37V zurück. Das 
ist noch viel zu viel für einen 7805 Spannungsregler oder?

Könnte mir alternativ jemand ein günstiges 5V Netzteil empfehlen, 
welches auch 5VDC ausgibt? Am besten von den üblichen Versendern Con.... 
Rei.... ;-)

Danke für Tipps

mfg

Autor: uhuru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es bei reichelt und pollin wie sand am meer, suchfunktion benutzen 
...

Autor: 7805 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
15 V sind nicht zu viel für einen 7805
Nur gegebnfalls bei etwas höheren Strömen einen Kühlkörper verwenden.

Autor: Jens Albrecht (jens_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaue doch mal in das Datenblatt vom 7805. Da steht die maximale 
Eingangsspannung drin. Die dürfte so bei 30V oder so liegen. Deine 
Spannung sollte dem 7805 also nichts antun. Allerdings die 100nF-C an 
Ein- und Ausgang nicht vergessen.

Autor: uhuru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und einen kühlkörper für den 7805 nicht vergessen ..

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uhuru schrieb:
> und einen kühlkörper für den 7805 nicht vergessen ..

ja habs jetz mal ausprobiert, also funktioniert, aber der 7805 wird mir 
zu heiß... UART Übertragung scheint auch nicht richtig zu funktionieren, 
selbst mit 10uF Elko zwischen Vcc und Gnd.

was haltet ihr von:

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=5;GROUP=D411;...


Kenne mich noch nicht so gut mit Netzteilen aus, hoffe auf eure Hilfe

Grüße

Autor: Markus J. (markusj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Pollin gibts Handy-Steckerlader (Schaltnetzteile) für knapp zwei 
Euro, die Teile liefern stabile 0,6A bei 5V.
Zum Basteln etc. sind die optimal, Stecker ab und ran an die Schaltung.

mfG
Markus

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=5;GROUP=D411;...

Das kannst du prinzipiell verwenden. Es ist allerdings ein einstellbares 
Schaltnetzteil. Der Haken dabei, gelegentlich verschiebt sich auf 
magische Weise der Schieber und dann hat man zuviel Spannung auf seiner 
Schaltung.

> Kenne mich noch nicht so gut mit Netzteilen aus, hoffe auf eure Hilfe

Du bist doch ein moderner dynamischer Jugendlicher oder? Als solcher hat 
man doch immer noch ein paar Netzteile der letzten Handys rumliegen. Mit 
etwas Glueck ist da eines bei das gleich die gewuenschten 5V liefert.

Olaf

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es ist allerdings ein einstellbares Schaltnetzteil.
>Der Haken dabei, gelegentlich verschiebt sich ...

Verstellbare Schieber kann man mit Thermokleber festlegen. Aber Vorsicht 
die ZU unversellen Stecker könnten auch für Verpolung sorgen...

So eine schöne, saubere, potentialfreie Spannung wie aus der Batterie 
ist nicht so leicht zu bekommen.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Du bist doch ein moderner dynamischer Jugendlicher oder? Als solcher hat
> man doch immer noch ein paar Netzteile der letzten Handys rumliegen. Mit
> etwas Glueck ist da eines bei das gleich die gewuenschten 5V liefert.
>
> Olaf


Hi Olaf,
geniale Idee, tatsächlich gibt das alte Handynetzteil meines Vaters 5V 
;-) werd ich morgen mal ausprobieren. Ist bei diesen Handynetzteilen die 
letztendliche Spannung dann auch höher als angegeben? Nicht dass ich mir 
7V oder so auf die Mikrocontroller lege ..

Noch eine Frage hätte ich:
Ich suche ein Paar aus Hohlstecker und Hohlsteckerbuchse.
Wenn ich zb. das alte Handynetzteil verwende möchte ich die Anschlüsse 
an einen Hohlstecker verlöten, den ich dann bei Bedarf nur noch in die 
passende Hohlsteckerbuchse stecken muss. Finde ich schöner als mit zwei 
losen Drähten zu arbeiten, die sich berühren können beim abziehen zb ;-)

Wäre folgendes Stecker / Buchsenpar denkbar:

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=C19...

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=C19...

Wär nett wenn sich das jemand kurz ansehen könnte!!

Danke schonmal

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"letztendliche Spannung dann auch höher als angegeben? Nicht dass ich 
mir
7V oder so auf die Mikrocontroller lege .."

Ein fuer einfache Elektronikarbeiten brauchbarer Spannungsmesser kostet 
Dich im naechsten Baumarkt keine 10 Euro.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ein fuer einfache Elektronikarbeiten brauchbarer Spannungsmesser kostet
Dich im naechsten Baumarkt keine 10 Euro."


... und gehört definitiv zur Einsteiger-Grundausstattung. Am besten 
gleich 3 kaufen um Strom und zwei Spannungen zu messen.

Als "Labornetzteil" nimmst du ein Steckernetzteil und eine kleine 
Platine mit LM7805, LV33 und LM317.

Reicht für den Anfang völlig aus und kostet "fast nichts" (außer Zeit).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.