mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT90S2313 XTAL Clock Maximum


Autor: Christoph Kukulies (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich einen AT90S2313 mit 12 MHz betreiben? Das Datenblatt spricht
von 10MHz. Ich habe es ausprobiert und es geht, aber ich bin mir nicht
sicher, ob man darauf eine zuverlässige Entwicklung aufbauen kann. Ich
muß einen Rechteck von genau 60 Hz erzeugen, könnte natürlich dann auch
einen 6MHz Quarz nehmen. Obder gibt es andere AVRs, die dann die 12 MHz
abkönnen?

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

du kannst doch auch 60Hz mit einer Clock von 10MHz erzeugen.

Autor: Christoph Kukulies (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du kannst doch auch 60Hz mit einer Clock von 10MHz erzeugen.

Ja, aber dann nicht mehr durch ein genaues Teilerverhältnis.

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was im Datenblatt steht, kann auch garantiert werden. Alles darüber
kann, muss aber nicht funktionieren. Was spricht den gegen die 6MHz?

Autor: Christoph Kukulies (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht 6 MHz Quarz?
Allenfalls schlechtere Verfügbarkeit des Quarzes. Meine Frage ging halt
in die Richtung, ob es schnellere Devices gibt. Es gab ja auch in den
verschiedenen IC-Logikfamilien schnellere (S) und langsamere (LS,
CMOS).

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch 10,245 MHz Quarze. Die sind nicht so weit von 10 MHz
entfernt und 60 Hz geht auch.

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christoph Kukulies:
Wie schön, noch einer von meiner Uni!
Um den noch etwas hinzuzufügen, was spricht gegen 9 MHz wenn 6 zu
langsam sind?

"Obder gibt es andere AVRs, die dann die 12 MHz abkönnen?" Einige der
Mega-Reihe können bis 16 MHz arbeiten. Wenn der AVR nur teilen soll wäre
das aber keine elegante Lösung.

Gruß Henrik

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, da war ich wohl etwas zu langsam...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen Standardquarz, z.B. 7,3728MHz.

Die sind leicht beschaffbar und Du kannst auch die UART auf die
üblichen Baudraten setzen.


Abgesehen davon, ist es wirklich so wichtig ob es 60Hz oder 59,9999Hz
sind ?


Peter

Autor: Christoph Kukulies (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Abgesehen davon, ist es wirklich so wichtig ob es 60Hz oder
> 59,9999Hz sind ?

Wie genau sind Quarze? ppm? Drift/K

Würde mich ja mit dem Argument zufrieden geben, wenn die Genauigkeit
der Quarze in den selben Fehlerschranken liegen, wie der
Teilungsfehler.

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich betreibe den 90S2313 mit 12MHz und das ganze bisher ohne Probleme

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.