mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Signal wie muss es aussehen


Autor: Stefan 123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi im rahmen meiner Meisterausbildung muss ich Folgendes Signal 
Zeichnen.
Wäre dankbar wenn mir jemand dabei hilft,habe keine ahnung wie das 
signal aussehen muss
vielen dank Mfg Stefan


Wechselspannung 5V, Gleichspannung 1V, Frequenz 100Hz, 25% Low-aktiv.

Autor: Alex22 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan123,

ich finde es erschreckend, dass du die Meisterschule besuchst und
>>keine ahnung
hast, wie das Signal aussehen könnte.

Vielleicht solltest du da noch etwas "nachbessern".
Meiner Ansicht nach sollte das im Anhang befindliche Signal alle 
Anforderungen erfüllen.

Viele Grüße,
Alex

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poste mal die ganze Aufgabenstellung.
Das "25% Low-aktiv" kann man verschieden deuten.
Edit: Zum Beispiel könnte man es so wie Alex22 deuten.

>Wechselspannung 5V, Gleichspannung 1V, Frequenz 100Hz
Das ist einfach ein Sinus mit 100Hz und 10V Spitze-Spitze, der um 1V 
nach oben versetzt ist.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wechselspannung 5V,
Spitze-Spitze? Rechteck?

Dann so etwa:
        |<-- 10ms = 100Hz -->|
+3,5V --.    .--------------.     .-----  ...
        |    |               |    |
        |    |               |    |
        |    |               |    |
   0V --+----+---------------+----+--------------
        |    |               |    |
-1,5V   '----'               '----'
       0ms  2,5ms          10ms  12,5ms   ...


>> Wechselspannung 5V, Gleichspannung 1V, Frequenz 100Hz
> Das ist einfach ein Sinus mit 100Hz und 10V Spitze-Spitze,
Ich würde die 5V in dem Fall (Sinus) als Effektivwert betrachten

Man sieht, die Aufgabe lässt sich ohne genauere Definition auf zig 
verschiedene Arten richtig lösen ;-)

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ist doch super, solange er wenigstens eine davon aufmalen kann. Wer 
sagt denn, dass es nur eine Lösung gibt? Solange seine Lösung Teil der 
Lösungsmenge ist, passt doch alles. Ich würde auch sagen: 
Rechteckschwingung von -1,5 V bis 3,5 V, 2.5 ms -1.5V, 7.5 ms 3.5 V.
Ist auf jeden Fall eine Lösung.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super Tine Schwerzel, Lothal Miller, Alexander Schmidt und Alex22, ihr 
seht nun, warum eine Meisterausbildung durchaus anspruchsvoll ist, denn 
eure Antworten sind alle falsch, durchgefallen.

Wechselspannung nennt man in RMS, und der Gleichspannungsanteil ist halt 
f0 der Fouriertransformation.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wechselspannung nennt man in RMS, und der Gleichspannungsanteil ist halt
> f0 der Fouriertransformation.
Hurra, nochmal eine richtige Antwort  :-)
Dann also so:
         |<-- 10ms = 100Hz -->|
+3,83V --.    .--------------.     .-----  ...
         |    |               |    |
   0V  --+----+---------------+----+--------------
         |    |               |    |
         |    |               |    |
         |    |               |    |
-7,49V   '----'               '----'
       0ms  2,5ms           10ms  12,5ms   ...
Nur traue ich keinem der Meister, die ich kenne, das Aufstellen und 
die Lösung der entsprechenden Gleichung zu (auch wenns nur eine 
quadratische ist...)   :-/

Und diese Angabe schürt meine Zweifel zusätzlich:
>>> 25% Low-aktiv.
Bei einer "üblichen" Wechselspannung gibt es kein Low und kein High. 
Wenn schon Low und High, dann ist es ein Digitalsignal, und dort wird 
(zumindest in meiner Welt) kein Effektivwert angegeben...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.