mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Resolver - differentielle Signalmessung


Autor: rs2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte Resolversignale mit einem Mikrocontroller messen.
Da der Resolver Wechselspannungen ausgibt, wollte ich jedes Signal über 
eine AC-Kopplung, bestehend aus Kondensator und zwei Widerständen (einer 
gegen Masse, einer gegen +5V), an den ADC (0-5V) des Mikrocontrollers 
führen.
Bei Messungen habe ich jetzt herausgefunden, dass meine Resolversignale 
durch den Betrieb einer E-Maschine sehr stark gestört werden, womit 
meine Single-Ended-Messmethode wohl eher ungeeignet erscheint.
Abhilfe verspreche ich mir durch den Einsatz differentieller 
Signalübertragung ähnlich wie beim CAN-Bus. Meine Frage ist nun, wie ich 
das am elegantesten umsetzen könnte. Wäre es denkbar einfach einen 
Instrumentenverstärker vor die AC-Kopplung zu schalten?

Viele Grüße

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bezweifle, dass du das überhaupt prinzipiell genau hinbekommst. Denn 
für eine wirklich exakte Positionsbestimmung müsstest du beide Signale 
(sin+cos) gleichzeitig abtasten. Das kannst du aber nicht, deshalb 
wirst du immer einen Positionsfehler haben... :-/

Autor: rs2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja, ich möchte beide Signale zeitgleich abtasten. Wieso sollte das ein 
Problem sein?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst einen uC brauchen, der zwei ADCs hat bzw. bedient. Denn schnell 
nacheinander ist nicht gleichzeitig...

Autor: rs2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe 16 freie 10 bit ADC-Kanäle mit jeweils maximal 500k Samples/s.
Ich kann die ADC-Kanäle gleichzeitig per Timer-Trigger-Event starten.

Hast Du eventuell ein paar Tipps bezüglich der differentiellen 
Signalmessung für mich? Ich möchte gern eine Gleichtaktunterdrückung 
realisieren.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Die ADC haben differentielle Eingaenge ? Dann das Signal an einen +, 
und den GND and das -.
Alternativ eine Commonmode drossel in das Signal-GND paar.

Autor: Sebastian H. (rs2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hacky,

danke für den Tipp. Die Störungen haben leider sehr hohe Amplituden, 
weshalb ich den Commonmode lieber mit einer Art OPV-Beschaltung umsetzen 
möchte. Des Weiteren hab ich im Controller-Handbuch noch nichts zum 
Thema "differential sampling" gefunden.

Ich bin leider kein versierter E-Techniker und ungeübt im Umgang mit 
Schaltungstechnik. Gibt es nicht eine Möglichkeit mein Vorhaben mit 
einem Instrumentenverstärker umzusetzen? Ich habe diese Schaltung immer 
in Verbindung mit Gleichtaktunterdrückung im Hinterkopf.

Viele Grüße

Autor: Sebastian H. (rs2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mein Problem selbst gelöst. Ich benutze einfach einen 
Differenzverstärker in Kombination mit zwei Spannungsfolgern um die 
Quelle nicht zu belasten.

Autor: T. C. (tripplex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also einen Instrumentenverstärker

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.