mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISP serieller Adapter für 90S8535


Autor: mal_ice (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Controller Freunde,

ich habe jetzt schon etliche male versucht mir einen seriellen Adapter 
zu bauen da ich mit der parallelen Schnittstelle keinen Erfolg hatte 
(letztendlich wohl auch wegen win2000 :) )

Ich habe mal ein paar fragen zum programmieren des 90S8535!!

1. Pegel:
Der RESET des 90S8535 ist LOW aktiv und da der Baustein während des 
Programmieren ja resetet wird schätze ich mal das Programme wie z.B. 
AT-Prog den seriellen Ausgang TXD (Pin 3) auf Low legt oder?? (Ich 
Stelle diese und die anderen Fragen da ich viele Adapter im Internet 
gefunden habe, es aber nicht bei allen klar bzw. genau anders herum war. 
Dieses kann auch daran liegen, dass diese nicht immer speziell für den 
90S8535 gedacht waren)

Genauso zu allen anderen Anschlüssen. Müssen sie Hartwaremässig 
invertiert werden oder stimmen die Pegel (Hardwareanpassung von ca. +-9V 
auf 0-5V nicht gefragt :) )

2. Pins:
Weiss jemand jetzt die genaue Pinbelgung von der RS232 Schnittstelle zur 
ISP Schnittstelle??? Ich habe mittlerweile recht viele Pinbelegungen 
zusammen bekommen. Ist dies jetzt von den einzelnen Prog-Progs anders 
und wenn ja, kann mir dann mal jemand EINE Belegung für EIN Programm 
sagen.

Meine momentane Belegung (AT-Prog und andere):
4 (DTR Ausg) für MOSI
8 (CTS) und 6 (DSR biede Eing) für MISO
7 (RTS Ausg) für SCK (Clock)
3 (TXD Ausg) für RESET (bzw. /RESET)

Zu den Layouts im Anhang:

Ich wollte mir einen Adapter bauen der die Pegelanpassung über das IC 
MAX232 erzeugt (für MISO und MOSI, sind jedoch dann invertiert!! Frage 
weiter oben). Die anderen beiden Ausgänge werden über Z-Dioden 
angepasst. Alle Ausgänge werden über Three-State Buffer (in diesem Fall 
74HCT126 (LS geht nicht :) ) an die ISP Schnittstelle geführt. Die 
Enable PIN’s werden mit dem RESET (TXD) verbunden damit man das 
Programmierkabel nicht zum Betrieb des Controllers entfernen muss. Die 
Fehler die wie ich schätze in den richtigen Pegeln der Ausgänge bzw. der 
Enable PIN’s liegen hoffe ich mit den Antworten meiner Fragen beheben zu 
können :)  )

Die anderen 3 Layouts habe ich im Internet gefunden!!!

Ich hoffe hier auf meine sehr spezifischen fragen eine antwort zu 
erhalten damit ich endlich erfolg beim programmieren meines Controllers 
habe :( . Aber danke schon mal im Voraus!!!

Antwort auch an mal_ice@web.de !!!

Gruss Achim

Anhang:
1 Layout von mir und 3 Layouts von einer anderen Seite in einer 
Bilddatei (JPG)

Dieser Link kommt von http://www.mikrocontroller.com von dem ich auch 
das Experimentier Board habe …

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich hab grad gestern den Programmer aus der AppNote910 von Atmel 
nachgebaut. Funktioniert einwandfrei und kann sogar vom AVR Studio 
verwendet werden.

http://www.atmel.com/atmel/products/prod201.htm

AVR910 fast ganz unten

Autor: Meiserl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uii der ist aber kompliziert....

hab auch mal einen gebaut http://www.vpc.at/meip
gehe auf AVR-flasher

funzt bei mir unter w2k

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ja, hat aber wieder eine andere Software. Und SO kompliziert ist die 
Schaltung aus der AppNote nu auch nicht. Habs immerhin geschafft die auf 
Lochraster aufzubauen und hat auf Anhieb funktioniert :).
Leider Unterstützt die Software nur einen Teil der verfügbaren 
Controller :(
Siehe http://www.mikrocontroller.net/forum-extern/read-1...

Ich suche noch nach einer Möglichkeit den Programmer so zu modifizieren 
so das er auch den Mega128 und Mega8 proggen kann.

Autor: mal_ice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, der Adapter sollte gehen, wie gesagt habe ich das Board von 
http://www.mikrocontroller.com gebaut und es sollte wohl am ende nur ein 
problem der Pegel sein, also wenn mir jemand spezifisch die sagen ob ich 
die Signale der seriellen Schnittstelle für den 90S8535 invertieren muss 
oder nich würd mir das echt helfen. Es ist halt nur das Kabel bzw. der 
Adapter den ich noch bauen muss...

Autor: Phagsae (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi mal_ice

Kann deine Problematik nachvollziehen
Genau vor dem gleichen Problem stand ich auch

Zur Frage
Ob die Pegel invertiert werden ? jain

Der MAX232 Invertiert auf alle fälle.
Dh ein kette von 2 MAX invertiert dann wieder nicht.

Schaltungen wie zB die von Meiserl vorgeschlagene Invertieren
D.h wenn Du diesen Programmer einsetzten willst
Musst darfst Du die Invertierung nicht wieder drehen.
Weil das offensichtlich im programm gemacht wird
Da könnte aber Meiserl wohl besser Auskunft geben

Ich hab den Programer mal in ein D-SuB 9pol Geh. gequetscht
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-45-45.html

Und das funktioniert erstaunlich gut

Hab mit der Meiserl Software und diesem Stecker ein bestehendes
System auf einem STK 500 Board programmiert

Einfach die MISO MISO SCKL VCC GND Leitungen verbinden

Noch eine bischen Sparen kann man
Wenn eh ein MAX232 an board ist
Die Reset Leitung wird ja Invertiert
Also einfach TXD->Rs232in> MAX232>TTL_out_>Reset

Netter nebeneffekt
Da der MAX erst die SP Versorgung aufbauen muss
Fährt er den Reset langsam hoch beim Anlegen der Versorgungs Spannung


Phagsae

Autor: mal_ice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, wo is meine antwort hin, dachte ich hätte sie gestern noch 
abgeschickt, naja dann halt noch mal :)

also mit anderen worten alle pegel so lassen wie sie aus der 
schnittstelle kommen :). ok ich habe jetzt hinter den ausgängen des 
max232 jeweils einen inverter gesetzt wobei ich sagen muss das es eine 
verschwendung  für den schnittstellenwandeler is. naja, 
ausbildungswerkstatt hats ja ;)

zumindest meine ausbildung lässt es nicht zu dieses in einen stecker zu 
packen, is nich "fachgerecht" :). darum werde ich "mal wieder" die 
platine probieren mit den änderungen, sollte ich erfolg haben und 
interesse bestehen poste ich gerne das layout hier.

danke für die tipps

Achim

Autor: mal_ice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juhu,

ich hab es hin bekommen, falls es noch jemanden interessiert ;) ...

ich poste noch mal montag mein layout und schaltplan. es funktioniert 
bis jetzt jedoch nur mit ponyprog, aber das es ja besser als nix oda :)

Achim

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.