mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu einem DC/DC-Wandler


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Frage zu dem DC/DC-Wandler von AIMTEC „AM2D-0512DZ“ 5V auf 
±12V.
Im Datenblatt steht etwas von „Load voltage regulation (Dual): Load 
20–100%.

http://www.aimtec.com/site/Aimtec/files/Datasheet/...

Ich verstehe dass so, das pro Spannungsausgang immer eine Last von 20 
bis 100% angelegt sein muss damit die jeweilige 12 V Spannung ausgegeben 
werden kann. D. h. von beiden Spannungsausgängen muss jeweils ein 
Widerstand nach Masse gehen, oder?

20% > 0,2W
R=U²/P
R=12V²/0,2W= 720ohm

100% > 1W
R=U²/P
R=12V²/1W= 144ohm

Ich benötige also nur für den Leerlauf einen Widerstand der zwischen 144 
und 720ohm liegt. Habe ich das so richtig verstanden?

Könnte ich den Widerstand auch zwischen den beiden Ausgängen anbringen? 
Also von +12V nach -12V?
mit 24V²/0,2W= 2880ohm
bzw 24V²/2W= 288ohm

Gibt es auch Wandler bei denen kein Leerlaufwiderstand benötigt wird?

Danke schon mal für die Hilfe

Gruß
Sebastian

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heisst, daß die Dinger ungeregelt sind.

Mit 1% Eingangsspannungsschwankung kann der Ausgang um 1.2% schwanken.
Bei Belastungsänderung von 20% auf 100% kann der Ausgang um 10% 
absacken. Unterhalb von 20% wird die Spannung noch viel weiter steigen, 
um mehr als 10%, hoffentlich halten das deine Bauteile aus. Wenn nicht, 
und deren Stromausnahme schwankt von fast 0 auf fast 80%, müsstest du 
einen Belastungswiderstand von 720Ohm dranbauen, das kostet dich 20% 
Leistung und 20 Prozentpunkte Wirkungsgrad.

Eventuell einfach eine höhere Spannnung liefern lassen, und einen 
linearen Regler dahinterschalten.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für den Tipp.

Also ich möchte mit dem Wandler lediglich 8 OP´s vom Typ LM258 und einen 
Referenz-IC REF02 versorgen. Die LM258 dürfen ja laut Datenblatt eine 
Versorgungsspannung von max. ±16V haben, der REF02 nur +15V.

Also ich bin noch ein Frischling in Sachen Elektronik, von daher kann 
ich nicht sagen ob da was schwankt. :) Ich meine die verbrauchen ja fast 
nix an Leistung, von daher würd ich mit meinem noch kleinen Verständnis 
sagen das sich die Last nicht wirklich verändert, egal ob die IC´s 
dranhängen oder nicht. Lieg ich da falsch?

Ich glaube ich muss mich mit solchen Dingen mal mehr beschäftigen! :)

Kann ich die Widerstände denn so einbauen wie oben beschrieben??

Gruß

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Schaltung wird eine eher konstante Stromaufnahme haben. Wenn die 
im Bereich von 20-100% liegt, kannst du sie so anschliessen. Da die 
REF02 regelt, machen dich auch Schwankungen der Versorgungsspannung 
nicht verrückt. Eher schon die Frage, ob die 58kHz Zerhackerfrequenz des 
Spannungswandlers vielleicht einen Störnebel erzeugt. Aber so präzise 
wird deine Schaltung nicht sein, LM358 ist ja die unterste Schublade der 
OpAmps.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann bin ich ja beruhigt das es so geht, wenn auch nicht schön! :)
Das es die schlechtesten sind wusste ich gar nicht, muss ich mir mal 
merken!

Vielen Dank und einen schönen Sonntag noch!
Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.