mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega88/Mega168


Autor: Danny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

Weiß einer von euch wo man die neuen Megas (88/168) herbekommt?
Hab sie noch bei keinem Elektronikversand finden können.

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei Sander Elektronik kann man beide bestellen:

http://www.sander-electronic.de/be00001.html

Gruß Jörn

Autor: Christof Rieger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das richtig sehe ist der entscheidende Unterschied zw. dem
ATMEGA8 und dem ATMEGA88 doch nur die höhere Taktfrequenz von 24MHz
oder hab ich noch was wesentliches übersehen ?

Autor: René König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 88er haben zusätzlich noch eine Debug-Möglichkeit (DebugWire).

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß sind die extrem stromsparend ...

Grüße
Steffen

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die 24MHz sind nicht erreicht worden. Es gibt die nur bis 20MHz.

Autor: Daniel Weiss (daniel2008)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Mega88 ist Pinkompatibel, braucht nur 4 mA (statt ca. 20) bei 8 MHz,
kann jederzeit in Software bis auf 32 kHz runtgergetaktet werden (dann
350 Mikroampere), hat 6 statt nur 2 PWM-Ausgänge, einen Timer mehr (3
statt 2), die ADC-Referenzspannung geht runter bis 1,0V (statt 2,1V),
er kann durch Zustandsänderung an JEDEM Port einen Interrupt auslösen
(nicht bloß an den INT0 und INT1-Pins, die er aber mit gleichen
Funktion wie der Mega8 auch noch hat).

Ergo: der Mega8 ist out, zumindest wenn der MEGA8L 89 Cent/Stk und der
MEGA88V um 1 Euro/Stk kosten (was ca. der Fall ist).

Die Software ist leider nicht ohne Anpassungen 1:1 auf den Mega88
mitnehmbar.

Außerdem bekommt man den MEGA88V als Privatmensch leider noch fast
nirgends --- und das obwohl der gerade so eben auch schon wieder einen
Tick zu alt ist, denn er hat KEINEN Zuschaltbaren Verstärker (es gibt
Atmels, bei denen kann man einen 8- oder 20fach-Verstärker zuschalten,
Verstärkungsfaktor leider nicht Variabel.)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.