mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430 LPM und Tastaturmatrix


Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

versuche gerade meinen MSP430F135 in den LPM Modus zu versetzen und
über die Tastenmatrix wieder zum leben zu erwecken. Leider gelingt es
mir nut halb. Er schläft ein, aber aufwachen will er nicht.
Ich habe mich beim Quellcode nach dem Beispiel von TI orientiert
(SLAA139.pdf).
Leider funzt das nicht. Nun würde ich gern eine allgemeine Frage
stellen, WARUM? aber diese kann mir wahrscheinlich keiner beantworten.
Hat vielleicht jemand ein wenig Erfahrung damit oder ganz und gar
Quellcode?
Der Unterschied zwischen meiner Hardware und dem TI Beispiel sind die
Anzahl der Tasten. Bei TI sind es 12 und in meiner HW sind es 68.
Eingang der Tastaturmatrix ist P1.

Beim Debuggen läuft er bis zu der Zeiel, wo ich den LPM4 einschalte.
Danach ist ruhe und keine Reaktion mehr zu erkennen.

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.


gruß micha

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Löst du denn einen Interrupt aus, wenn ein Ereignis von der Matrix
kommt? Wenn du dann noch an das GIE-Bit gedacht hast, sollte der MSP430
eigentlich problemlos aus dem LPM3 und LPM4 wieder aufwachen. Hast du
den LPM3 auch schon mal probiert?

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sebastian,

sorry das ich jetzt erst mich melde. Habe keine mail bekommen, obwohl
der haken drin war. Deshalb habe ich gedachtes hätte keiner
geschrieben.

Ich glaube ich bin dem Problem auf der Spur. Im Grunde funzt es
mitlerweile. Manchmal zeigt mir der NoIce einen Interrupt an und dann
mal wieder nicht. Das ist komisch. Eine LED oder ähnliches zum debuggen
habe ich leider nicht.

Ich bekomm in unkontrollierten Abständen einen Interrupt, was
eigentlich nicht sein darf. Durch ständiges drücken der Tastenmatrix
hintereinander in Abständen von 1s sollte eigentlich immer ein
Interrupt ausgelöst werden. Dies funzt aber nicht. So ca. jeder 2.
Tastendruck wird ausgewertet und nach 3 oder 4 maligem drücken ist
komplett schluss.
Kann es sein, das es mit dem einschwingen und abschwingen vom Quarz zu
Problemen kommen kann?
Aber ich vermute noch ein Initialisierungsproblem mit meinen Interrupts
und das antsprechende zurücksetzen. (hoffentlich)

Sollte noch einmal jemand eine Idee hben, wäre ich sehr dankbar.

mfg Micha

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.