mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Solid State Relais


Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hätte eine kurze Frage bezüglich eines Solid State Relais
(elektronisches Lastrelais) an euch:

Daten des Relais:
Steuerspannung: 3-32V DC
Schaltleistung: 220V AC, 25A

Kann ich nun mit den 3-32V Gleichstrom nur Verbraucher mit 220V
Wechselstrom schalten, oder wäre es auch möglich mit diesem Relais
Verbraucher mit Gleichstrom (z.B. 12V DC) zu schalten ? Funktioniert es
generell mit solchen Relais Verbraucher mit Gleichstrom zu schalten ?
Falls ja sind das Spezielle (Name) ?

Falls dies nicht funktioniert: Ich bräuchte ein Solid-State-Relais,
dass wie ein "normales" Relais (Steuerstrom schließt zweiten
Schaltkreis) funktioniert.


Jonas

Autor: harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
die teile haben triacs als schaltelement, es geht nur mit
wechselspannung, du könntest zwar gleichspannung einschalten, aber
für's ausschalten braucht's den nulldurchgang.
um eine gleichspannungslast zu schalten bietet sich die kombination
optokoppler und darlingtontransistor an.
gruss, harry

Autor: Konrad Heisig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch elektronische Relais mit MOS-FETs welche dann entsprechend
für Gleichstrom geeignet sind. Die sind zwar recht teuer, aber wenn man
eine integrierte Lösung mit galvanischer Entkopplung, etc. sucht
durchaus in Betracht zu ziehen. Ansonsten würd ich halt - schon aus
Kostengründen - nen `normalen´ Leistungs-MOS-FET nehmen.

MfG Konrad

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure schnellen Antworten !

@harry:
Optokoppler habe ich schon gehört. Aber da ich kin Profi bin habe ich
von der Kombination Optokoppler und Darlingtontransistor leider noch
nichts gehört. Wie sieht hier die Schaltung aus ? ("normaler"
Relaisbetrieb benötigt, es darf keine Spannung vom Steuerstromkreis in
den zweiten Schaltstromkreis gelangen; Betrieb im Niedervoltbereich bis
max. 12V DC)

@Konrad:
Wenn ich ein `normalen´ Leistungs-MOS-FET nehmen würde, könnte ich
diesen dann mit Gleichspannung ansteuern ? Falls ja, wie geht das ?
(Ich hab im Conrad ein elektronische Relais mit MOS-FETs für DC
gesehen, aber wirklich sehr teuer)


Viele Grüße
Jonas

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal Pollin in die Restpostenabteilung. Ich meine da einen optisch
isolierten Mosfet-Schalter fuer Gleichspannung gesehen zu haben der
sehr billig war.

Olaf

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Olaf

Hab gleich mal auf der Homepage von Pollin vorbeigeschaut. Unter
"Schnäppchenmarkt" konnte ich so einen Schalterleider leider nicht
finden. Das wäre halt klasse gewesen... Trotzdem Dankeschön.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab den irgenwo in ihrem Katalog entdeckt, nicht auf der Homepage.
Aber vielleicht ist der auch schon ausverkauft. Ich kann leider jetzt
nicht nachkucken.

Olaf

Autor: harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hoi,
der optokoppler ist prinzipiell erstmal nicht notwendig, er dient nur
der absoluten galvanischen trennung zwischen steuer- und lastkreis.

im einfachsten fall liegt der verbraucher einseitig an +12v, die andere
seite liegt am kollektor des transistors. emmitter an gnd, basis über
vorwiderstand (z.B. 1kohm) an avr, fertig. bei darlingtons hat man eine
verstärkung von >1000, du kannst mit steuerspannung >2v und steuerstrom
1mA ca. 1A last schalten.
gruss, harry

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche mal bei Pollin nach "Profet", damit sollte es gehen.

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thorsten

Ich habe mal bei Pollin und Conrad nach "Profet" gesucht und bin bei
beiden fündig geworden.
Bei Conrad z.B. Artikelnummer 153340-ZA (Artikelsuche)

Hier steht in der Produktbeschreibung, dass man diesen u.a. als
Relaisersatz verwenden kann.
Weiß vielleicht jemand, ob ich diesen für meinen Verwendungszeck
"einfach so" anschließen kann, oder ob z.B. spezielle Signale oder
Schaltungen notwendig sind.
Am liebsten wäre mir, als Anfänger natürlich ein Bautail, dass einfach
so angeschlossen werden kann.


MfG Jonas

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jonas!
Kleiner Tip am Rande. Wenn Du den Mosfet wie ein Relais einsetzen
willst und aus der branche kommst die ich vermute denke bitte daran,
das im Stromweg erst die Last und dann der Schalter (Mosfet) kommt.
Wenn Du dann den Mosfet mittels eines optokopplers ansteuerst auch
daran denken, dass der Gate-Anschluss keinen niederohmigen Anschluss,
wie der einer Spule darstellt, man darf ihn nicht "in der luft"
hängen lassen. Wenn Du induktive Lasten schalten willst, spendiere dem
MOSFET noch eine Freilaufdiode. Die ist zwar theoretisch nicht nötig,
weil im MOSFET Bautechnisch bereits vorhanden, aber für die
Lebenserwartung Deines "Schalters" überuas sinnvoll.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab dir mal das Datenblatt angehängt. Dieser Typ ermöglicht das
Schalten von zwei Lasten. Dazu gibt es jeweils einen Steuereingang.
Wenn dieser auf High (d. h. +5V) gelegt wird, schaltet der dazugehörige
Ausgang durch. Es gibt außerdem noch einen Ausgang zur Anzeige von
verschiedenen Fehlerzuständen, näheres steht im Datenblatt. Ein
ziemlich cooles Bauteil eigentlich, braucht keine besonderen Signale
und sollte problemlos funktionieren. probiers doch einfach mal und
berichte :)

Gruß
Thorsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.