mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lageerkennung, Beschleunigungssensor?


Autor: Daniel S. (dschaefer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
vorneweg, für die faulen, in Kürze was ich will:

-Lageerkennung ( wie beim Handy, Gehäuse drehen -> Display geht mit)
-Es geht um die Hardware / Sensor
-Möglichst SPI/I2C
-5V Versorgung
-darf natürlich nix kosten (hahaha)

Kennt ihr einen Sensor der möglichst günstig (<10Euro)
das erfüllt? Oder gibt es "günstigere" Lageerkennung
ohne teure Beschleunigungssensoren?
Ich dachte, da jedes Handy das hat sind das "Peanuts".

ERKLÄRUNG:
Ich habe hier ein Prototyp,
der nun in einem zweiten Anlauf neu aufgebaut wird.

Es gibt einige Änderungen, aber vieles steht (teils leider) fest.
Neben den festen Änderumngen gibt es auch ein Wunsch (des Kunden).
Und zwar wurde gefragt, ob es möglich ist den Displayinhalt
"mit dem Gerät zu drehen". Wie es eigentlich inzwischen fast jedes
Handy kann.

Mein Gedanke war dabei, ok nehm ich ein einfachen Beschleunigungssensor,
digitale Schnittstelle und fertig.
Naja, bei der Recherche hat sich dann eines der leider festen Kriterien
zu einem ziemlichen Kostenkiller entwickelt.

Die Betriebsspannung in dem Prototyp ist 5V. Da gibt es nicht zu 
verändern.
Eine einfache Erzeugung von 3V ist auch nicht mal eben drin.
Für die teils empfindliche Analogschaltungen war es damals
schon eine Mühe, den Schaltregler zu optimieren - soetwas zusätzlich für
3V zu machen, ist einfach Zeit und Kostenmäßig nicht drin.
Und ja, Schaltregler muss sein, wegen Batteriebetrieb :-(

 Gruß Daniel

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Canon baut bei seinen Kameras Kugelschalter ein.

Quecksilberschalter fällt mir auch noch ein ...


Gruß

Jobst

Autor: kmaxein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir fällt da auf Anhieb der ADXL103 ein. Der liegt, wenn ich mich 
richtig erinnere, bei größeren Stückzahlen bei etwa 7€. Er hat einen 
Analogausgang. Wenn Du nur senkrecht/waagerecht unterscheiden musst 
würde da ja ein Komparator ausreichen.

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für solche Anwendungen empfehle ich dir auch keinen 
Beschleunigungssensor. Bei Beschleunigungssensoren ist man immer gleich 
mit einer etwas größeren Arithmetik dabei wenn man's sauber machen will. 
Wenn du natürlich auch solche Spielchen wie das iPhone haben willst 
(ergo Winkel usw.) dann kommst du um sog. Kalmanfilter nicht herum. Da 
geht's dann allerdings voll in die disrekte Mathematik rein. 
Matrizenoperationen und so weiter ... eine vernünftige Anwendung die 
auch noch stabil ist - das ist nix so für nebenbei. Man kann natürlich 
auch wischi-waschi das ganze machen.
Für wenn du unbedingt I2C brauchtst dann nimm ne I2C-ADC.
Einefache Acceleros (brauchst ja nur 2 Achsen) gibt's für 15$ in China 
auf ebay. I2C-ADC musst selber mal googln. Um die 3,3V wirst du nicht 
drum herum kommen - vll findest du aber einen Sensor der schon auf einem 
Board mit integrierter stab. Spannung ist. Von den kosten her wird's 
aber >20€.
Die Eierlegendewollmilchsau gibt's leider nun mal nicht. Qualität hat 
ihren Preis.

Autor: Stephan S. (uxdx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: morph1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, jetzt geb ich mal ne antwort zur fragestellung:

adxl345 oder LIS302DL

kosten beide <10€ und sind pinkompatibel zu einem großen teil

Autor: morph1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aja und die spannung macht man sich einfach per linearregler NUR für den 
bauteil, ist immernoch effizienter als ein schaltregler bei diesen 
strömen

Autor: Martin Gerken (mager)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd bei nem China-Ebayhändler nen Wii Nunchuck kaufen - da ist 
alles nett verpackt drin. Code findet man bei Google "Arduino 
Nunchuck"... das Gerät läuft auch mit 5V (keine Ahnung, wie lange :-)

Autor: Daniel S. (dschaefer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten.
Dann recherchiere ich damit mal weiter

 Gruß Daniel

Autor: friedrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ELV, Beschleunigunssensor. Hab ich heute gefunden. Kompletter Bausatz 
für 6 EUR. Mit dem Bosch Sensor. 3 Achsen, digital, mit serieller 
Schnittstelle.
Besser geht es nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.