mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Masterstudium Elektrotechnik - berufsbegleitend oder Vollzeit?


Autor: Peter Maier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute,

ich habe ELektrotechnik (Bachelor) studiert und arbeite momentan in 
einem mittelgroßen (1500 Mann) Unternehmen. Ich habe nach dem Studium in 
dieser Firma angefangen, arbeite dort seit 1,5 Jahren und stehe derzeit 
in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis...

Ich habe mich dazu entschlossen noch einen Master dranzuhängen, weil ich 
der Meinung bin, dass der Bachelor nicht richtig anerkannt und 
akzeptiert wird.

Ich weiß nur nicht was genau ich machen soll. Es gibt die Möglichkeit 
den Arbeitsvertrag zu kündigen und an ne Uni oder FH zu gehen und dort 
den Master auf Vollzeit zu machen. Problem hierbei ist, dass ich hierfür 
den Arbeitsvertrag kündigen muss. Das Geld spielt bei mir keine Rolle, 
weil ich in den letzten 1,5 Jahren einiges auf die Seite gespart 
haben...

Die zweite Möglichkeit besteht darin, einen berufsbegleitenden Master zu 
machen. Das ist beispielsweise an der Hochschule Darmstadt möglich. Ich 
könnte mein Job behalten und würde immer noch Geld verdienen und die 
Berufserfahrung würde auch gut tun.

Was haltet ihr davon? Ist es besser einen Master an der Uni oder an der 
FH zu machen?
Werden berufsbegleitende Master akzeptiert oder ist bei einem Master 
einfach ein Uniabschluss nötig? Soweit ist das gesehen habe gibt es 
keinen berufsbegleitenden Master an Unis...

also nochmals in Kurzform:
Uni oder FH
Berufsbegleitend oder Vollzeit

Für Ideen und Ratschläge bin ich euch dankbar...

Viele Grüße
Peter Maier

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich sollte man den Master schon als Vollzeitstudent machen.
Aber wenn du schon in einer Firma arbeitest und sonst keine Hobbies 
hast, kannst du natürlich in viel längerer Zeit den Master auch 
"nebenbei" machen, viele Firmen räumen dir dazu auch mehr Freiheit ein. 
Einen halbwegs anständigen Job (also keine Zeitarbeit) zu kündigen, um 
Vollzeitstudent zu werden, ist nicht zu empfehlen.
Ob Uni oder FH wird immer unwichtiger, Master ist Master, noch mehr 
Unterteilung kann sich doch kein Personaler merken, ausser du warst 
zufällig an SEINER Uni.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich lohnt sich ein Fernstudium immer. Durch Bologna sind 
Master von FH oder Uni gleichgestellt. Analog dazu auch beim Bachelor. 
Es kommt dann doch eher auf den Inhalt des Studiums an, wenn du einen 
Master machen willst. Wer heutzutage dafür kündigt, muss nicht normal 
sein, denn Stellen werden seltener. Deshalb lohnt sich ein Studium neben 
der Arbeit besonders. Die Kosten können bei der Steuererklärung 
angegeben werden und mindern die Steuerlast etwas.

Hier ist mal ein Fernstudium an einer Uni. Der Abschluss ist natürlich 
anerkannt und akkreditiert.

http://www.masteronline-iems.de

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso muss du den Arbeitsvertrag kündigen?
Ich kenne mehrere Kollegen die mit ihren Arbeitgeber gesprochen
haben und sich eine Auszeit, z.B. zwei Jahre, genommen und das
durchgezogen haben und schwups, waren die wieder da und auf
einem Bildungsstand den auch den Arbeitgeber erfreute.
War wohl kein Problem.
Der Arbeitsvertrag ruhte dann, ähnlich wie bei Mutterschaftsurlaub.
Welche gesetzlichen Regeln da gelten, kann ich dir auch
nicht sagen, aber ein Gespräch mit dem Personalchef sollte
schon was bringen, gerade wenn man auf gut ausgebildetes
Personal angewiesen ist. Das funktioniertesogar mal von
einem Gesellen zum staatl. gepr. Techniker.
Ansonsten frag einen Anwalt für Arbeitsrecht worauf man
achten muss. In einer Klitsche würde das sicher nicht gehen,
aber 1500 Mann ist ja wohl keine, oder?
Der Betrieb von dem ich hier berichte hatte nur 250-400 Seelen.

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Arbeitsvertrag würde ich auch nicht kündigen, zumindest nicht, 
wenn man in der Firma bleiben möchte. Wenn man eh weg möchte, kann man 
das natürlich machen.

Im besten Fall braucht man für einen Master 1 Jahr - bei einem 90 
Credit-Master hat man 3 Semester, von dem eines normalerweise für die 
Thesis vorgesehen ist - die kann man möglicherweise aber auch in der 
Firma schreiben.

Ein Fernstudium hat durchaus Vorteile; man sammelt nebenbei weiter 
Berufserfahrung und wahrscheinlich wird er auch ganz gerne in Firmen 
gesehen, da man für ein solches Studium schon relativ belastbar sein 
muss.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, in Teilzeit einen Präsenzmaster 
durchzuführen. Also 2 Tage Hochschule, 3 Tage arbeiten. Manche 
Hochschulen stellen ihr Programm auf diese Möglichkeit ein. Das dürfte 
etwas stressfreier und familienkompatibler als ein Fernstudium sein.

Autor: Arne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fernuni-Hagen wäre auch ne Möglichkeit. Die FH-Darmstadt ist zu teuer.
Es ist auch möglich, einzelne Fächer an den Hochschulen zu belegen 
(kostet ca. 150 Euro/Fach).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.