mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Probleme mit PWM bei Atmega8


Autor: Andreas G. (cpl)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Mit dem folgenden Programm will ich die Leuchtstärke einer LED, die an 
einem ATMega8 (am PB1) hängt verringern. Der PWM-Codeteil wird immer 
dann aufgerufen, wenn der Taster nicht gerdrückt ist; drücke ich ihn, so 
wird der Ausgang einfach als I/0 Port gesehen und "ein-"geschaltet.
Die zweite LED ist nur zur Kontrolle da, dass der Druck auf den Taster 
auch tatsächlich eine Reaktion auslöst (funktioniert).

Im angehängten Bild habe ich mal skizziert wie ich mir die Funktion des 
Programms vorstelle:
Der timercounter stratet bei BOTTOM, Ausgang ist geschaltet. dann wird 
hochgezählt bis MAX (OCR1A) erreicht ist, Ausgang wird abgeschaltet, 
dann weitergezählt bis TOP (hier 1024 bzw. 1023 bei einer 10-bit PWM), 
nun Ausgang wieder angeschaltet und von 0 aus wieder hochgezählt, und so 
fort.

Da ich OCR1A auf 0xa setzte (=10), bei 10 bit aber 1023 Stufen lang 
hochgezählt wird, sollte die LED grob geschätzt 1/100 der Energie 
bekommen, die sie bei einfach auf "I/OEin" geschaltetem Port bekommt- 
und damit bei nicht-gedrücktem Taster deutlich dunkler sein als bei 
gedrücktem.

Das ist jedoch nicht der Fall, die LED leuchtet immer mit konstanter 
Stärke, selbst wenn ich OCR1A= 0x0 setze. Was läuft da schief?


grüße,
CPL
#include <avr/io.h>
#include <stdint.h>       
#include <stdlib.h>

uint8_t EINGELESENEBITS;  
int16_t zaehle;


int main (void) 
  {
        ////////////////////////*Leuchtdiode schalten*/////////////////////////////
    DDRC |= (1<<DDC5);                
       ////////////////////////*Taster lesen*////////////////////////////////////              
       DDRD  = 0x00;                     
  ///////////////////////////////* PWM Pulsweitenmodulation*///////////////////////////////////////////////
  
  DDRB = (1<<PB1);    //PB1 = OC1A als Ausgang

  while(1)
    {     
       if (PIND & 0x4)  //falls Taster nicht gedrückt
         {
          //die eine LED aus
          PORTC |= (1<<PC5);   
          
          
             TCCR1A = (1<<WGM12)|(1<<WGM11)|(1<<WGM10);   //Fast PWM 10-Bit (Obergrenze 1023, Frequenz fTC1/1024)  
          TCCR1A = (1<<COM1A1); //nicht Invertierende PWM: löschen beim raufzählen, setzen beim runterzählen
          TCCR1B = (1<<CS10); //no prescaling
              OCR1A = 0xa;  //Compare Wert definiert Pulslänge  
        }     
        
      else   //falls taster gedrückt
        {   
          //beide LEDs auf volle Leuchtstärke EIN           
          PORTB &= ~(1<<PB1); 
          PORTC &= ~(1<<PC5);  
        }  
    }


  ///////////////////////////////*                         *///////////////////////////////////////////////

  while(1) 
    {
        //leere schleife   
    }
  //wird nie erreicht

  return 0;                   
}

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TCCR1A = (1<<WGM12)|(1<<WGM11)|(1<<WGM10);   //Fast PWM 10-Bit (Obergrenze 1023, Frequenz fTC1/1024)
TCCR1A = (1<<COM1A1); //nicht Invertierende PWM: löschen beim raufzählen, setzen beim runterzählen

Da ist ein Fehler in der 2. Zeile. Ich spende ein |.

Oliver

Autor: Andreas G. (cpl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Teufel steckt im detail...

Danke! Läuft jetzt..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.