mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Step up Wandler


Autor: wedge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
folgendes Problem: zur Energieversorgung möchte ich ein Akkupack
(Spannung wäre ich flexibel - 7.2V od. 9.6 V) einsetzen. Bei der
Energieversorgung soll ein Step Up Wandler benutzt werden, denn ich
hätte gerne eine konstante Spannung, auch während der Akku sich
entlädt.
Ich dachte zuerst an einen TL497, aber jetzt bin ich stutzig, denn als
Berechnungsgrundlage braucht man dafür ja Eingangs- und gewünschte
Ausgangsspannung.
Bei meiner sinkenden Eingangsspannung ist das irgendwie blöd. Hättet
ihr da eine Applikation?
Dann würde ich noch den max618 kennen. Der kann bis zu einigen 100 mA
eingesetzt werden. Ich denke so bis zu 1.5 A bei ca. 12 V sind nötig.
Evtl. max618 mit Leistungstransitor?

Oder hat einer einen ganz anderen Vorschlag, Idee, Ansatz? Geld spielt
eine Rolle - ist für Hobby zu Haus, also kommen keine kompletten
Versorgungsmodule in Frage. Außerdem minimaler Bauteilbedarf wäre
schön.

Also: wie würdet ihr das lösen?

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lade Dir mal Switchercad. Da bekommst alle Informationen.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist vollkommen normal das die Eingangspannung eines Schaltreglers
auch mal schwankt. Dann musst du nur in deinen Berechnungen halt immer
die schlimmsten Annahmen beruecksichtigen.

Wenn du also eine maximale Eingangsspannung von 9V hast, dann mussen
deine Bauteile wie z.B die Elkos diese Spannung abkoennen.
Wenn dagegen die Spannung sinkt, du aber am Ausgang weiterhin dieselbe
Leistung entnimmst so wird zwangslaeufig der Eingangsstrom ansteigen.
Also musst du dann deine Spule, Transistor, Diode fuer den hoechsten
Strom auslegen.

Ausserdem solltet du auch mal fuer beide Grenzwerte den Wirkungsgrad
messen, daraus kann man viel lernen. :-)

Den TL497 kannst du sicherlich verwenden. Ist zwar schon fast ein
Erbstueck aus Opas Keller und wird eine groessere Induktivitaet
brauchen als ein moderner Regler, aber ist dafuer fuer einen Anfaenger
wohl auch einfacher zu beherschen.

Olaf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.