mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software PC-Temperatursensor - Spezifikation? Alternative zu Innovatek


Autor: Volker Badziong (volker773)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

aktuell nutze ich Temperatursensoren von Innovatek 
(http://www.webshop-innovatek.de/shop/Fancontroller...). 
Eine Messung bei Zimmertemperatur hat ergeben, dass er ca. 10kOhm 
Widerstand hat. Eine kurze Suche bei Reichelt und Conrad hat kein 
ähnliches Bauteil als Alternative ergeben. Auf dem kleinen 
Folienplättchen steht nur "S103MR3".

Kann mich jemand erhellen, um was es sich für einen Sensor handelt und 
ob man / wo Alternativen kaufen kann? (Ausser natürlich weitere Sensoren 
je 5,20€ bei Innovatek selbst...)

Danke!

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach PTC oder NTC (je nach benötigter Charakteristik)

Autor: Volker Badziong (volker773)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bei Reichelt mal nach PTC gesucht, da finde ich nur 
rückstellende Sicherungen (deren Widerstand sich aber in Abhängigkeit 
vom Strom verändert?), ausserdem liegt der Widerstand bei einstelligen 
Ohms...

Unter NTC habe ich folgenden möglicherweise passenden Artikel gefunden?
NTC-Widerstand, 0,2W, 10 K-Ohm
(http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=B15...)

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja wenn dein Widerstand auch NTC verhalten hat kannst du den wohl in 
erster Näherung mal ausprobieren ;)
Unter dem Suchbegriff KTY gibt es auch noch einige die vielleicht 
passen. Du kannst ja mal probieren ob der Widerstand steigt oder fällt 
wenn du ihn erhitzt.

Autor: Volker Badziong (volker773)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei Zimmertemperatur zeigt mein Multimeter ca. 11,5kOhm. Wenn man 
den Sensor in ca. 85°C warmes Wasser hält fällt der Widerstand auf ca. 
1-2kOhm. Was sagt mir das jetzt? Welchen Typ bräuchte ich?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wohl ein 10K-Ohm NTC. Häng mal einen dran und schau was rauskommt. Oder 
besser, schau vorher in dessen Datasheet, was der zu 85°C sagt.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Widerstandsverlauf eines NTC lässt sich sehr gut mit dieser Formel 
beschreiben.

Rt = R25*e^(B*(1/(T+273.15) -1/(25+273.15)))

Mit B=3500 erhält man 1400Ohm bei 85°C.

Genau dieses B findet man oft in den Datenblättern.

Autor: Volker Badziong (volker773)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank! Ich habe gerade in dem Datenblatt zum 10kOhm NTC 
nachgelesen, es scheint alles zu passen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.