mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TFT Problem -> Sehr leichte "Schattenlinie" von Linien, jede 3. Zeile ( Rigol DS1052e )


Autor: Sigi Stardust (stardust)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo TFT-Experten,

ich habe hier ein DSO (DS1052e), dessen Display folgendes Verhalten 
zeigt:

Jede Zeile in der Darstellung auf dem Display scheint mit der 
übernächsten "leicht verknüpft". Und zwar so, dass der Farbwert 
minimalst beeinflusst wird. (Vielleicht um 1/64k-tel?). Das Phänomen ist 
firmwareunabhängig.

Leicht reproduzierbares Beispiel:

Ich schalte auf Channel 1, kopple nach GND und erhalte eine gerade, 
gelbe Signallinie.

1. Merwkürdigkeit: Vor allem im (bei mir hellgrauen) Rahmen des 
Signalbildes bzw. im aufgerufenen Menü-Grau erkennt man (sehr schwarch) 
eine Verlängerung der Linie. (Normal?)
2. Diese Pixelreihe ist in der übernächsten Pixelreihe als "Schatten" zu 
sehen. Der "Schatten" wiederholt sich in gleichem Muster in abnehmender 
Intensität unterhalb der Linie bis zur Unterkante des Displays.
3. Wenn ich nun die y-posititon um ein Pixel verschiebe, verschieben 
sich auch die Schatten um 1 Pixel. Es ist also kein fixes Problem, was 
an bestimmte Zeilen gebunden wäre.
4. Verändere ich die horizontale Position der Linie, mache sie also 
"nach links oder rechts hin kürzer", nimmt die Intensität des Schattens 
kontinuierlich ab. Es wird also kein bestimmtes Pixel geklont, sondern 
die ganze Zeile ist entscheidend.
5. Die Schatten-Reihen sind immer nur ein Pixel breit. Auch wenn die 
verursachende Linie breiter war.


Wäre gar nicht aufgefallen, wenn nicht sämtliche dickeren Linien (also 
auch zum Beispiel der Bildrahmen selbst) diese Schattenlinien 
produzieren und dadurch ein blickwinkalabhänginges, sehr leichtes Moiré 
hervorzaubern würden, welches wiederum ein leichtes Flimmer-Empfinden 
hervorruft...

Okay, man sieht auch das nur, wenn man 30 cm davor sitzt. Daher denke 
ich, ich werds wohl so lassen. Aber vielleicht kennt sich ja jemand hier 
gut mit TFT´s und deren Ansteuerung aus, um sagen zu können, ob es 
schlimemr werden könnte oder gar leicht zu beheben ist. Hab keinen Bock, 
das Scope wegen der Lapalie einzuschicken...

Ich hatte mal irgendwann vor geraumer Zeit ein ähnliches Problem mit 
einem Handy und da war es wohl ein Kontaktproblem oder Feuchtigkeit 
zwischen Kontakten. Meine Recherche über TFT´s und deren Controller 
brachte leider null Ansatzpunkte.

Bevor ich nicht sicher weiß, obs überhaupt daran liegen könnte, möchte 
ich den "Warranty void if...." Sticker nicht demolieren um die Kontakte 
zu prüfen.


Danke für Hinweise/Tips im Voraus! Vielleicht weiß ja auch jemand von 
euch, wie dieser Fehler in der Fachwelt heißt?

Der Displaycontroller (durch Öffnungen zu erkennen) ist übrigens ein 
UPS051.

Gruß,
Stardust

Autor: Sigi Stardust (stardust)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich hols mal kurz wieder nach vorne.

Autor: Sigi Stardust (stardust)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...die Frage wär halt auch, obs am Display liegt, oder am 
Displaycontroller/Video-RAM.

Autor: Sigi Stardust (stardust)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hier mal ein paar Fotos. Das resultierende Moiré ist natürlich 
schwerer zu fotografieren :-)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe nichts was mich auch nur im geringsten stören würde.

Autor: Sigi Stardust (stardust)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, das Moiré läßt sich nicht fotografieren...

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist bei den billigen Rigol-Oszis wohl normal. Da hat man wohl bei 
der Displayansteuerung gespart. Bei meinem DSO3102A von Agilent 
(Umetikettiertes Rigol) verhält es sich genauso.

Autor: Sigi Stardust (stardust)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DANKE!

Klingt vielleicht merkwürdig, aber das erleichtert mich. War mir eben 
ziemlich unsicher, da ich wohl etwas empfindlicher für den 
resultierenden Moiré-Effekt bin.

Ja, ich habs mir schon fast gedacht, dass da einfach zu sehr gespart 
wurde. Aber man weiß ja nie.

Vor allem ist es halt echt so ein unsauberes Ding, bei dem man an 
krisselige Kontakte oder Kriechströme zwischen Pins denken könnte und es 
einen unter den Nägeln juckt, das Ding einfach auseinanderzusbauen und 
alles nachzuprüfen.

Ihr habt mir damit echt geholfen!

Grüße,
Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.