mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Simulink Fahrwerks simulation, wie Federwegsbegrenzung realisieren?


Autor: Fralla (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Passt zwar nicht dirket hierher, aber es gibt ja ein paar leute die sich 
mit Simulink auskennen.

Ich habe ein Feder/Dämpder Model einer Fahrwerksaufhängung mit Reifen 
erstellt. Nun möchte ein Federwegsbegrenzung einbringen. Wie macht an 
dies am besten?
Zuerst dachte ich einfach den Wegintegrator limitieren und den 
geschwindigkeitsintegrator Rücksetzen wenn der Federweg überschritten 
wird. Dann "klebt" das Fahrwerk in der Endposition und eine weitere 
simulation ist nicht möglich.
Mir fehlen Ideen...

MFG

Autor: Christoph Gradl (christoph_gradl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Fralla,
vielleicht wäre es auch einfacher, das DGL-System in eine s-Function zu 
packen. In dieser kannst du einfach Bedingungen einbauen bzw. 
Ableitungen 0 setzen. Weiteres musst du natürlich auch die 
Beschleunigung berücksichtigen, da es sich um ein mechanisches System 
handelt.

mfg,
Christoph

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.