mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software bestehende LAN-Verbindung per Funk überbrücken


Autor: yosh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes Problem. Ich habe zwei Industriegeräte älteren 
Baujahrs, die per Lan-Kabel verbunden sind, um so Daten auszutauschen. 
Ich würde gerne wissen, ob jmd schon mal eine Lösung begegnet ist, die 
bestehende Kabel-Strecke per Funk zu überbrücken. Und bevor alle 
schreien, wie doof die Frage ist, es gibt doch WLAN - auf keiner der 
Maschinen kann Software/Treiber nachinstalliert werden, ich suche also 
nach einer Lösung, die das Kabel ersetzt, ohne dass sich für die 
Maschinen softwaremäßig etwas ändert...also quasi wie Wireless USB, nur 
eben für LAN(10/100 MBit)!




Beste Grüße, yosh

Autor: Philip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder 2 Siemens SE505 mit DD-WRT drauf...

Autor: simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie doof ist denn diese frage o.o
gibt doch wlan ...

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> oder 2 Siemens SE505 mit DD-WRT drauf...

Ich hatte es mit 2xWRT54G (samt fetten Antennen + 250mW) und DD-WRT 
genau so am laufen... zu testzwecken natürlich nur. ;)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Voraussetzung jedoch ist, daß die Geräte nicht zufälligerweise 
Industrial Ethernet verwenden, oder irgend ein anderes zeitkritisches 
Protokoll.

Autor: stephan_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2x Linksys WAP54G als Bridge

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>2x Linksys WAP54G als Bridge
Besser einen davon als normalen Accesspoint und den anderen als 
Clientbridge laufen lassen.
Falls die Netzwerkverbindung irgendwelche kritischen 
Steuerungsprotokolle o.ä. übertragen soll, würde ich allerdings auf WLAN 
verzichten. Das ist dafür einfach zu störanfällig.

Autor: yosh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, und danke für die Antworten bis hierher...
Zeitkritisch ist die ganze Geschichte keinenfalls, einfach eine normale 
LAN-Verbindung zum Dateitransfer. Die Bridge-Lösung war natürlich auch 
bei mir die naheliegenste, aber ich möchte ungern für diesen Zweck so 
eine "überdimensionierte" Lösung. Mittlerweile gibt es ja zig andere 
Funklösungen, es muss ja nicht unbedingt WLAN sein. Ich dachte, 
vielleicht hat jemand mal so eine Lösung gesehen, die nicht unbedingt 
auf dem Consumer-Markt und bei Google sofort zu finden ist. Wie schon 
gesagt, vom "Aufwand" und Gerätegröße schwebt mir sowas wie Wireless-USB 
vor - das ist ja auch alles recht klein gehalten. Wozu 'nen 
Riesen-Router, wenn ich doch eigentlich nur ein einziges Kabel ersetzen 
will ;-)


Grüße, yosh

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem Rufus das schon angemerkt hat, aber keine darauf einging:
Bist du dir denn sicher, dass da normales Ethernet drüber läuft?

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Dinger auf Sicht stehen, kannst Du auch ne Richtfunkstrecke 
nehmen.
Tom

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mittlerweile gibt es ja zig andere Funklösungen, es muss ja nicht unbedingt >WLAN 
sein.
Warum kompliziert, wenns auch einfach geht? Eine Brücke mit zwei 
Accesspoints ist die einfachste und wahrscheinlich auch preiswerteste 
Lösung. Grundsätzlich eignen sich alle Router, auf denen DD-WRT läuft. 
Das können auch gebrauchte sein...

Autor: yosh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Guest: ja, definitiv normales Ethernet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.