mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu Digitalschaltung?!


Autor: Malte Struebert (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe im Netz folgenden EPROM Umschalter gefunden. Leider ist der Autor
nicht mehr auffindbar und mir sind ein paar Dinge unklar, vieleicht
kann jemand mir da etwas helfen.

1.) welche Funktion hat das ODER Gatter U9B (das untere) bzw. dessen
Eingang der mit GS der IC U1 verbunden ist?
Laut Datenblatt wird GS von U1 nur dann High wenn alle eingänge
ebenfalls auf High sind, das wäre nur dann der Fall wenn die offenen
(4-7) auf VCC (wäre vermutlich eh besser) und keiner der Schalter
geschlossen wäre. In diesem Fall würde ROM3 ausgewählt werden, ist aber
eigentlich eher schlecht oder?

2.) Wieso verwendet der Autor zwei D-FlipFlop Stufen hintereinander?!
Wenn ich das mit dem GS richtig verstanden habe werden die doch eh
beide zur selben Zeit getriggert. Wozu das ganze dann also? Würde nicht
ein einstufiges 2-Bit FF ausreichen?

Gruß
Malte.

Autor: Volkmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Malte,

hier mein Verständnis der Schaltung:

1) Das Oder-Gatter U9B dient als Enable für die FF's U3A/B. D.h. Nur
solange der Pin4 an U9B auf Low ist, gelangt ein Taktsignal an die
FF's. Dies ist dann der Fall, wenn einer der Eingänge von U1 auf Low
gezogen wird. Von daher sollten die offenen Eingänge sicherlich auch
einen Pull-Up erhalten. Evtl. funktioniert es aber auch so, daß hängt
vom Eingangsverhalten des 74HC148 ab.

2) Ich gehe davon aus, daß 2 Stufen verwendet werden, um
sicherzustellen, daß es keine Schwebezustände gibt. Die Änderung an den
Dateneingängen der ersten FF-Stufe kann ja zu jeder Zeit erfolgen, also
auch dann, wenn sie stabil sein sollen.

Volkmar

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mein Verständnis:

der erste FlipFlop "merkt" sich den gedrückten Taster, erst bei
Zugriff aud einen der ROM's wird dieser auch umgeschaltet (mit dem
2ten FlipFlop).

Das Oder-Gatter arbeitet invertiert, also mit LOW-aktiven Eingängen und
verhindert, das bei Speicherzugriffen einfach mal so jemand einen
anderen ROM anwählen kann.
Die offenen Eingänge vom 148er gehören an VCC.
Viele Grüße
AxelR.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.