mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sensoren für ein Aquarium


Autor: chrissy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich betreibe noch nicht allzu lang ein Aquarium. Daher überlege z.Zt.,
ob es mit sinnvollem Aufwand möglich ist die, für einen quasi
Aquaristik Beginner wie mich, relevanten Wasserdaten elektronisch zu
erfassen.
Ich denke es wäre bestimmt hilfreich, verschiedene Werte im Blick zu
haben. Und bei einem neuen Projekt wäre ich sowiso nicht abgeneigt.

Bei meiner Überlegung, ob ich dieses Projekt in Angriff nehme, ist es
natürlich zunächst ausschlaggebend, was für Sensoren in Frage kommen.
Ein Sensor für 100 Euro würde mir den Spaß bestimmt dämpfen. Und da
liegt der Hase wahrscheinlich schon begraben fürchte ich. :-(
(Zunächst) nichts regeln, nur erfassen. Also meine Frage an Euch: was
für Sensoren kommen da überhaupt in Frage. Temperatur, ph - sicher;
aber wie sieht es mit NO2 o.ä. aus? Oder kann man alternativ zu
kommerziellen Sensoren in bestimmten Bereichen improvisieren?
Hat da einer Ideen? Oder sogar erfahrene Aquaristen im Forum? Zum Thema
Aquarium findet sich ja bisher recht wenig.

Autor: Jens123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich denke, du solltest zu erst genau definieren, was du alles an daten
messen willst..

Dann endscheiden, welches am wichtigsten ist

schauen, welche sensoren es fuer diese aufgaben gibt und dann schauen,
wie die daten aussehen analog, digital etc...

Die Anzeige sollte kein Problem sein hoegstens die Groesse..

Ich bin derzeit dabei ein 8 Kanal Messgeraet zu bauen mit dem mega8
aber wie gesagt nur Spannungen Temperaturen werden aber noch kommen

Jens

Autor: chrissy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähem Mißverständnis? Also ich möchte zunächst sammeln, was alles
überhaupt möglich ist. Also Temperatur, ph, und... ?
Zum Thema gucken, was für Sensoren es gibt, also das ist eigentlich der
Kern das threads. Also Vorschläge was geht. Wie die Meßwerte ausgegeben
werden, also digital oder als analog steht noch außen vor. Das würde
ich dann bei der etwaigen Programmplanung unter die Lupe nehmen.

Also welche Werte Stufe ich als wichtig an. Weiß ich nicht genau, da
ich ja in die Aquaristik einsteige. Ich dachte zunächst Temperatur und
ph-Wert wegen der daraus folgenden logischen Sensoren. (nebenbei:
besondere Empfehlungen dabei?) Dann sicher Schadstoffe, wenn es da was
gibt. Phosphat und Stickoxid vielleicht.

Ansonsten halt der Aufruf zu Ideen und Vorschlägen, was, wie
sinnvollerweise gemessen wird.

Verstehe ich deinen Post richtig "nur Spannungen", daß du analoge
Sensoren einsetzt? Welche Größen misst du denn?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier sind eher die Elektroniker, weniger die Chemiker.

Chemische Eigenschaften lassen sich nur schwer ermitteln. Entweder sind
die Sensoren sehr teuer oder benötigen Indikatorsubstanzen, die
ausgewechselt werden müssen.

Genaueres findest Du bestimmt unter Klärwerken und Schwimmbädern oder
Zootechnik.


Peter

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sensorik für derartige Untersuchungen ist im allgemeinen recht
teuer, sofern man eine Genauigkeit, die das Schätzen übertrifft
erwartet.

Sinnvoll und auf elektrischem Wege praktisch durchführbar sind
Messungen des pH-, Redox- und Leitwertes. Jeweils durch entsprechende
Meßelektroden, die jedoch schnell Deine 100€ Mauer durchbrechen.

Aus den gemessenen Werte lassen sich weitere Werte (z.B CO2-Gehalt)
ableiten, allerdings sind hierzu Messungen weiter Größen (z.B
Karbonathärte) durch Testreagenzien erforderlich.

Insgesamt solltetst Du dich zuersteinmal über die Wasserchemie, die zu
messenden Werte, deren Bedeutung und zusammenwirken gründlichst
informieren, sonst ist jegliche Mühe vergebens.

Weiterhin macht das automatische Messen mit uC und drumherum nur dann
Sinn, wenn es auch was zu regeln gibt. Dazu sind weitere Apparaturen
wie CO2-Anlage, Ionentauscher, etc. erforderlich.

Als kleiner Einstag in das Thema mag folgender Link nützlich sein

http://www.deters-ing.de/

Gruß
Björn

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.