mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Entkopplung Schaltregler /ADC am uC Lipo/Blei Lader


Autor: christian schreiber (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mein Layout gerade fertig gestellt und wollt euch mal drüber 
gucken lassen.

Es handelt sich um einen Blei/Lipo Lader mit uC.
Schaltplan um Layout und Eagle Datein sind im Anhang.

Zur Funktion:
Der Lader ist ein lt1510 mit 500khz Schaltfrequenz. Dieser soll 12V 
Blaiakkus laden. (kann aber leicht modifiziert Lipos laden)
Mit Q1 kann die Ladeschlussspannung von 13,8V auf 14,4V verändert 
werden.
Q2 ist für den Shutdown des Laders zuständig.

Der uC misst Strom und Spannung und stellt das ganze auf einem I2C Bus 
zur Verfügung (Das Lademodul soll stackbar sein und ein Basismodul Strom 
und Spannung der einzelnen Module auslesen und darstellen)

Da es es sich um eine erste Experimentierplatine handelt, sind 
TWI/JTAG/SPI und RS232 als  Pinheader herausgeführt.

Dies ist das erste Mal, dass ich mir über Masseentkopplungen gedanken 
gemacht habe. Daher wird es da wohl noch ein paar Sachen geben, die man 
verbessern kann.

Zum Layout habe ich mir folgendes gedacht:
Schaltregler und uC/Messteil haben seperate Massen (Rückseitige 
Masseflächen werden auch getrennt, sind im Layout wegen 
Übersichtlichkeit aber noch nicht mit im Layout)
uC und OP haben keine getrennten Massen, da ich die ADC Messungen im 
Sleepmode machen wollte.

Die Leitungen auf dem Toplayer werden ersteinmal als Drahtbrücken 
ausgeführt, damit ich durchgängige Masseflächen auf der Rückseite habe.

Zentraler Massepunkt des Layouts liegt rechts neben der mittleren 
Sicherung (linker Anschluss von R10)


Jetzt gibt es noch 3 Sachen, bei den ich mir nicht sicher bin, ob es so 
gut ist.

1) Die Entkopplung der 5V Versorgung für uC und OP.
der 7805 ist auf der Eingangsseite mit 2x 10uF und 1uF Abgeblockt.
Oder ist es sinniger das auf der Ausgangsseite zu machen?

2) Bei der Verstärkung der Shuntspannung (op: TLC272/IC2) liegt der 
Shunt gegen Masse des Schaltreglers, die Rückkopplung des OPs geht aber 
gegen AGND.
Ist die Überlegung so ok oder dämlich?

3) sollte ich parallel zum Shunt noch einen 100nF hängen, zum glätten?

Das ganze wird, wie gesagt, ein Mehrkanalladegerät (mit jetztiger 
Konfiguration bis 16 Kanäle).
Wer Interesse daran hat, das ganze wird Opensource. Ich habe bis jetzt 
noch nocht keine HP dazu aufgemacht, also einfach melden :)


Ich freu mich über alle Verbesserungsvorschläge, denn ich bin noch recht 
neu in der Materie
Gruß
Christian

Autor: christian schreiber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nabend nochmal,

keiner Tipps für mich?
oder is das hier das falsche Forum? Sollte ich es lieber im 
Platinenforum probieren?

Gruß
Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.