mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik eine anfängerfragen


Autor: Stefan D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich taste mich gerade langsam an das Thema µC bzw Elektronik heran. Ich
komme aber leider nicht über einige 'Anfangsprobleme' hinweg. Habe nun
mal meine Fragen zusammengeschrieben und ich hoffe das Tropic schüchtert
euch nicht gleich zu stark ein :D

1)
Ich will meinen PC per Schnlüssel ein/auschalten. Ich habe auch schon
recht viel gegooglet und hier im Forum gesucht. Hab dann festgestellt
das ich entweder einen 15€ teuren Schnlüsseltaster kaufen muss oder
eine
Schaltung bauen muss die mir aus einem Schalter einen Taster macht.
Das hier gefunden
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-45386.html . Am bessten
sollte der der Schalter wenn ich den Schlüssel nach rechts drehe einmal
'tasten' und wenn ich ihn wieder rurück drehe nochmals 'tasten'.
Aber wie ich versehe leider diese Schaltung hier nicht. Was nachen die
IC's. ?

Da ich mich ja wie oben geschrieben auch an Microcontroller herantasten
will habe ich mir nun gedacht, ich mach das gleich per uC. Ich habe hier
das Tut gefunden würde das auch noch gerne nachbauchen - weis aber nicht
welche Komponenten ich dafür nich benötige.

2)
Kann ich mir einen ISP-Programmer auch selber bauen - hat jemand
zufällig ein Tut/Howto ?

3) Gibt es irgendwo eine Liste wo alle ICs aufgelistet sind mit ihren
Funktionen und ihrem Einsatzgebiet ? Wenn ich How2s mache dann werden
immer unterschiedliche IC verwendet aber woher wisst ihr welchen ihr
benutzt ?

4) Bei einem Taster wird ja nur ein Impuls geschickt. Ich habe mal auf
reichelt nach diversen Tastern geschaut und festgestellt das es die von
1 - 4 polig gibt. Wo ist der Sinn von einem zB 3 poligen Stecker ? Man
kann doch gleich alle Pole an dem einen anstecken.

5)Gibt es auch irgendwie die Möglichkeit AVRs per C++ zu programmieren
?

6)Ich habe hier das Tut gefunden einen LCD an den PC zu schleisen.
Damit  habe ich schon einige Erfahrung, kann man aber auch einen LCD
direkt an den uC anschliesen das dieser auch Daten ausgeben kann wen
der PC nicht angeschlossen ist ?

puuuh :D - ich hoffe ich habe euch mit meinen ganzen Fragen nicht total
erdrückt und das es jemand überhaupt geschafft hat diese Zeilen hier zu

lesen. Bitte beantwortet mir meien Fragen - bittte ;)


mfg Stefan

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu 2: steht auch im tuto, nochmal genau lesen
zu 3: google nach dem datenblatt suchen oder das teil nehmen, das in
den meisten tutos vorkommt
zu 4: gibt mal die bestellnummer von so einem taster
zu 5: google: winavr. aber fang besser in asm an (avrstudio)
zu 6: ja, mit uC gehts ohne pc. aber erstmal klein anfangen.

Autor: Joachim Schäfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn Du für das Schlüsseltaster-Problem einen µC benutzen willst,
dann würde ich einen ATtiny12 (Kosten bei Reichelt: 1,25) oder
ATtiny15L  (1,50) nehmen (weil's die kleinsten und billigsten
ISP-programmierbaren AVRs sind, sie aber für diese Aufgabe trotzdem
noch geradezu überdimensioniert sind). Eine passende
5V-Versorgungsspannung solltest Du ja direkt vom PC-Netzteil abgreifen
können, somit bräuchtest Du als einziges weiteres Bauteil vermutlich
sogar nur noch den IC-typischen 100nF-Abblockkondensator.
Der benötigte Code ist selbst in AVR-Assembler nur ca. ein Dutzend
Zeilen lang, extra C oder gar C++ zu benutzen wäre wirklich
übertrieben, zumindest jedoch unnötig.

Autor: Stefan D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke danke ;)

kann man sich so einen ISP-Programmer auch selber machen ?

Autor: Stefan D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke danke ;)

und woher weis ich wie ein 100nF-Abblockkondensator funktioniert ?


für die Taster
A01-50B - A01-51B ..  bis A01-54B : anzahl der polung

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ISP Adapter für parallele Schnittstelle:
http://rumil.de/hardware/avrisp.html

100nF kommen an jeden IC zwischen VCC und GND. Damit werden
hochfrequente Störungen glatt gebügelt. Und sie kommen so nah wie
möglich an den Chip.

Grüße
Steffen

Autor: Stefan D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bekommt man bei reichelt auch so ein 'Steckbrett'?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, leider nicht. gibts z.b bei elv zu annehmbaren preisen
der schalter bei reichelt scheint kein taster zu sein sondern ein
mehpoliger (um)schalter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.