mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik OpenOCD USB von Embedded Projects HILFE


Autor: Timo B. (timbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin moin erstmal.

ich habe mir wie im Betreff schon steht folgenden Artikel gekauft
http://www.embedded-projects.net/index.php?module=...

---Vorwort---

Nun habe ich das problem das die Dokumentation entweder für Linux ist 
oder auf andere seiten weiterleitet, mit denen ich auch nicht viel 
anfangen kann.

Ich muß dazu sagen das ich in diesem bereich neu bin und nicht viel 
Ahnung habe.
Ich habe mich nun schon seid 2 tagen durch etliche baords tutorial oder 
sonst was durchgearbeitet aber nix hat so funktioniert wie es sollte.

Mein ziel ist es das ich mit einer Entwicklungsumgebung (eclipse?)ein 
Programm schreibe und das dann auf das Microkontrolerbaord mit einem 
LPC2103 übertragen bekomme...

mein System auch wenns nicht das beste für die Aufgabe ist, Windows7 
64Bit.

---Problem---
Ich habe es nun hinbekommen den OpenOCD-USB mit den treibern von der 
FTDI-seite zu installieren.
Es tauchen dann auch im Gerätemanager die USB und COM Anschlüsse auf.

mehr habe ich bis jetzt noch nicht hinbekommen und ich bin mir über den 
weiteren schritt nicht ganz im klaren...
in dem Bild vom hersteller  : 
http://www.embedded-projects.net//files/admin/proj...

sieht es für mich so aus als müßte ich einen openOCD-Server 
installieren. (Bitte korregieren sie mich wenn ich jetzt falsch liege) 
Der dann über die die Virtuelle Serielle schnitstelle(die ich 
installiert habe) auf den jtag adapter(der ftdi2232 chip) zugreift. und 
die Entwicklungsumgebung z.B eclipse greift über den gdb auf den open 
ocd server zu.

Ich finde unzählige beiträge datein und sonst was aber nix mit dem ich 
was anfangen kann. da dort meist nur quellcode header oder sonstiges 
drin ist.
man landet meistens über irgendwelche links auf der seite von Ygarto 
aber irgendwie bin ich wohl zu blöd um auf der seite durchzusteigen. 
denn yagrato benutzt doch bei ihrer anleitung einen j-link und der ist 
doch von meinem unterschiedlich und ich kann doch deren software nicht 
einfach für meine bedürfnisse benutzen oder geht die auch bei dem 
open-ocd-usb ?

Meine frage ist jetzt ist es mit der Anleitung von YAGRATO möglich den
open-ocd-usb von:
http://www.embedded-projects.net/index.php?module=...
zum laufen zu bekommen auf windows7 64Bit und habe ich da die richtigen 
treiber für von der FTDI seite:
http://www.ftdichip.com/Drivers/D2XX.htm

und hat vielleicht einer ein paar tips da er auch am anfang 
schwierigkeiten hatte.

Autor: Timo B. (timbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat denn keiner einen rat oder muß ich mich anders ausdrücken?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.