mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Stehendes Bild in Hyperterminal


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits!

Ich schreibe gerade eine Diagnose-Funktion für ein 
Mikrocontroller-Projekt. Vom Prinzip her ganz simpel, alle möglichen 
Daten des Controllers werden in einen String gepackt und dann zyklisch 
über RS232 rausgeschickt. Mich stört jetzt nur, dass die Ausgabe bei 
Hyperterminal als fließender Text dargestellt wird, also der neue Text 
immer an den alten angehängt wird. Ich möchte stattdessen lieber eine 
Art stehendes Bild haben, also dass z.B. in Zeile 1 immer steht 
"Variable x  =...", in Zeile 2 "y = ..." . Ich habe versucht, als erstes 
immer ein Formfeed('\f') zu senden, aber das ist wirkungslos. Was für 
Möglichkeiten gibt es, um das zu realisieren?

Viele Grüße und Danke im Vorraus
Frank

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Formfeed, sondern ein CR und oder LF senden - je nachdem, wie das 
Terminal eingestellt ist. Also
\n bzw. \r bzw. \r\n

Autor: Tom M. (tomm) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches Terminal emuliert "hyperterminal"? Viele Terminal-Emulatoren 
verhalten sich wie ein aufgepepptes vt100 Terminal. Bei dem kannst du 
mit escape-Sequenzen Befehle absetzen, z.B. Cursor positionieren. google 
ist dein Freund, escape sequenz das Stichwort.

HTH! :)

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

du könntest die Terminal-Steuerbefehle verwenden.. (beispielsweise 
Cursir an Position x/y setzen). Das ist garnicht mal sooo aufwändig und 
man kann mit bisschen gebastel ne relativ ansehnliche 
(ASCII-)Benutzerschnittstelle im Terminal basteln. Der Vorteil: 
Hyperterminal ist auf vielen Win-Rechnern schon installiert, deine 
gesamte Software würde auf dem Mikrocontroller laufen..


Ein Einstieg für die Suche wäre
http://de.wikipedia.org/wiki/VT100

Grüße
Christian

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hyperterminal emuliert VT100.
Die escape-Sequenzen von VT100 scheinen das zu sein, was ich suche. Bis 
jetzt kannte ich nur die ASCII-Steuercodes. Ich denke mit 
Cursor-Positionierung wird das ganze klappen und ich kann mir ein 
hübsches Interface zusammenstellen.

Viele Grüße
Frank

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.