mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Entwicklung mittels USB/Bluetooth Verbindung?


Autor: Seek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmals!

Ich bin neu im Forum und habe auch schon die sufu benutzt jedoch hab ich 
keine passenden Ansätze gefunden dir mir weiterhelfen können. Ich hoffe 
mir kann geholfen werden ;-)

Also hier zu den Fakten:
Ich plane derzeit ein Projekt das sich mittels USB Anbindung auf einem 
Windows Vista oder 7 verbinden kann. Das Gerät soll 4 IR-Sensoren haben 
und die Messdaten an den PC weitergeben können um mittels eines 
Programms die Daten erfassen zu können. Im Grunde liefern die Sensoren 
Spanungswerte die dann digitalisiert werden.

Eine alternative bzw. der schönere Lösungsansatz ist jedes der Sensoren 
mittels Bluetooth mit dem Rechner zu verbinden da diese weiter 
auseinander sind. Hab leider beides noch nie gemacht.

Meine Frage ist:
.) Wie kann man das realisieren bzw. mit welchen einfachen Mitteln 
könnte man dieses bewerkstelligen. Unter einfach verstehe ich auch 
kostengünstig ;)
.) Ich kenne mich in c++ und c# einigermaßen aus jedoch hatte ich noch 
nie mit so etwas zu tun??

Bitte versteht mich nicht falsch, ich suche kein Lösung lediglich etwas 
Starthilfe da ich mit Mikrocontrollern seit meiner Schule nichts mehr am 
Hut hatte ;)

Ich würde mich sehr freuen falls ihr mir beim aufbauen eines Konzeptes 
helfen könntet bzw. falls ihr mir Links oder Lektüren empfehlen könntet 
die mir weiter helfen.

Vielen Dank!


mfg
Seek

Autor: Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bluetooth für die paar Sensoren würde ich mir sparen. Unter Windows 
wirst du eh Probleme bekommen, über einen Bluetooth-Stick o.ä. deine 
vier Geräte zeitgleich anzusprechen. Außerdem müssen die dann ständig 
neu angemeldet werden, identifizierbar sein etc.

Deswegen würde ich dir folgende Lösung vorschlagen:

-Wenn Funk, dann eine eigene Übertragung z.B. mit RFM12
-Anbindung an den PC mittels USB-RS232 Wandler

Dein System baut unter sich die Funkverbindungen auf und versammelt die 
Daten auf einem zentralen System, dass dann über USB ein Datenpaket mit 
allen Messwerten an den PC schickt.
Zusätzlich kannst du auch noch Statusinformationen übermitteln, z.B. ob 
alle Sensoren erkannt wurden, Akku-Füllstand, Fehlerrate etc.

Das Projekt lässt sich IMHO fast vollständig aus irgendwelchen 
Beispielen (Codesammlung) zusammenkopieren, auf dem PC reichen einige 
Zeilen deiner Lieblings-Programmiersprache aus.

Autor: Seek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Infos, hab mir das zum RFM12 durchgelesen und klingt sehr 
einleuchtend der Vorschlag :)

Da die Mikroprozessor Programmierung für mich fast absolutes Neuland ist 
wollte ich mal nachfrage welches Board Ihr empfehlen könnt.

Bin kein Fan von großen Dingen ich hab mal folgendes gefunden 
http://shop.myavr.de/index.php?sp=article.sp.php&a.... Ist auf 
SMD Basis aufgebaut und ziemlich klein wenn ich das richtig verstanden 
hab kann man das Programm mittels Mikro-SD in den Speicher laden.

Würde das für mich ausreichen (für das Projekt) oder benötige ich da 
irgendwas Spezielles? Wird mir wohl noch die Einsteiger Threads 
durchlesen da ich noch gar kein Plan habe ;-)


mfg
seek

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.