mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lichterorgel mit uC


Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ihr....

ich habe da mal eine frage.
ich würde gerne (nicht lachen) eine lichterorgel bauen.
ich habe einen 12-bitigen, 8-kanäligen, 50khz schnellen ad wandler via
i²c am laufen und einen msp430f149.

nun ja, wie oder was muß ich machen, um z.b. höhen oder bässe
festzustellen?

würde mich über hilfe freuen.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!
Du samplest am besten ein paar Werte (z.B. 1024; gerade Zahlen sind
empfehlenswert), und dann lässt du darüber eine FFT laufen.
Dann bekommst du Werte, die die Intensität einzelner Frequenzen
wiederspiegeln.
Den FFT-Algorithmus findet man im Netz und in mathematischen
Formelsammlungen.
Erklären kann ich dir den aber nicht.

Gruß Rahul

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm jetzt muß ich nurnoch rausfinden, wie er geht, was er macht und ob
ich den so einfach in code nachbilden kann... :-/

hat den schonmal jemand in c nachgebildet?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

@Rahul
>gerade Zahlen sind empfehlenswert
Nicht nur empfehlenswert. FFT arbeitet nur mit Eingangsvektoren der
Länge 2^n

@KoF
Realtime-FFT bei 50kHz/16Bit auf einem MSP? Vergiss es. Selbst für
20fps dürfte die Rechenleistung des MSP kaum ausreichen. Was die
Implementierung der FFT in C angeht:
http://www.google.de/search?hl=de&q=FFT+C&btnG=Goo...

Matthias

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, hast du einen anderen (softwareseitigen) lösungsansatz?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, das mit der FFT halte ich für einen zu krassen Ansatz. Es geht hier
ja nicht um eine signaltheoretische korrekte Spektralanalyse, sondern
nur darum, ungefähr Höhen und Tiefen eines Audiosignals zu finden. Das
würde ich analog realisieren. Da reicht schon ein einfacher RC-Tiefpass
und ein RC-Hochpass, um passend zum Basstakt die Lampen anzusteuern.
IMHO reicht doch sogar schon der Basstakt alleine, oder?! In der Disse
flackern die Lampen auch nach den Beats, nicht nach den Hi-Hats ... ;-)

Autor: Stefan1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
in der Codsammlung http://www.mikrocontroller.net/forum/list-4-1.html
hat jemand vor einigen Tagen nen Code zu ner FFT veröfentlicht!
Denke aber auch das es nicht notwendig ist FFT zu machen, aber wenn du
deine Filter analog machst kannst du gleich auf den Controller
verzichten, dann reicht auch ein Komperator.
Ich würde deshalb einfach einen Digitalen Filter realisieren, nen HP,
nen TP und wenn du mehr Kanäle haben willst einfach noch entsprechen
viele BP rein. Die Filter müssen ja keine besonders steilen Flanken
haben, daher müste ( reine vermutung..) en IIR-Filter 2 Ordnung schon
locker ausreichen.
Was so einen du da nimmst ist etwas geschmackssache & aber ich denke
mit nem Butterworth wärst du ganz gut dran!
Wenn du bei der Berechnung Hilfe brauchst kannste dich ja melden..

Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.