mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung 32 bit Treiber von einem Lasercutter auf 64 bit umprogrammieren.


Autor: Tim H. (tim1990)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich habe mir vor kurzem einen china Lasercutter zugelegt.

Dieser läuft über USB, der mitgelieferte Treiber geht nur für 32 bit 
Windows.

Ich habe aber eine 64 bit version von Win7.

Es ist ein Treiber für den LPC214x von Philips.

Ich habe schon das ganze Netz abgesucht kann aber nirgends einen treiber 
für 64 bit finden.

Nun meine frage: weis jemand von euch wo ich diesen herbekommen kann, 
oder hat jemand lust den 32 bit treiber umzuschreiben?
(ich hab keinen plan davon, ob das überhaupt geht)

Ich bin also auf eure hilfe angewiesen....

Der Treiber ist im Anhang....


Gruß Tim

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du für den Treiber keinen Sourcecode hast, ist das umschreiben 
extrem schwierig.
Ich kenne 3 Möglichkeiten, das Problem zu lösen :
1. Dual Boot mit 32-bit Betriebssytem.
einfach, sicher.. braucht paar gigabytes plattenplatz.
2. Windows Virtual PC (XP Mode) 
http://www.microsoft.com/windows/virtual-pc/download.aspx
Weiss nicht, ob das mit 32-Bit Treibern läuft.
3. Virtualisierung mit VmWare
unterstützt USB-Geräte, beste Geschwindigkeit nur, wenn deine CPU 
Virtualisierung unterstützt. (gilt auch für (2))

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Quellcode kann man das nicht umschreiben. Das einfachste wäre der 
Windows XP Modus im Windows 7. Damit benutze ich beispielsweise meinen 
alten HP USB 1.1 Scanner, für den es schon seit Vista keine Treiber mehr 
gibt. USB Geräte lassen sich einfach durchreichen. Im Host-System wird 
dann lediglich eine USB Virtualisierung dafür im Gerätemanager 
installiert.

Autor: PI314 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Treiber für 64bit ohne Sourcen "umzuschreiben" ist zwar 
komplizierter als einen Virtualisierer zu installieren, aber gar nicht 
unmöglich.

Die Frage ist nur, ob/was der Hersteller in den "Treiber" eingebaut hat. 
Ist er nur dafür da, die Kommunikation über USB zu bedienen, reicht 
eigentlich das: 
http://www.nxp.com/documents/application_note/AN10420.pdf
Dort steht nämlich schwarz auf English, wie ein solcher Treiber zu 
implementieren wäre. Zitat aus AN
"This application note describes how to design a virtual COM driver 
using USB device on LPC214x. It provides complete sample software to 
configure LPC214x USB port as a virtual COM port and use it to 
communicate with the Microsoft Windows Hyper Terminal software."
Den vorhandenen Code für 64bit anzupassen und zu kompilieren wäre dann 
trivial.

Kapselt der "Treiber" hingegen auch irgendeine zusätzliche Device-Logik, 
ist etwas mehr Handarbeit nötig. Man klemmt sich mit einem USB-Sniffer 
dazwischen und schaut, was das gute Ding dem Device schickt bzw. 
umgekehrt. In den meisten Fällen ist das Protokoll relativ einfach zu 
nachvollziehen. Ist auch das nicht ausreichend, nimmt man zusätzlich 
einen Disasembler und geht den Code call für call durch, bis die Logik 
doch klar wird.

In den meisten Fällen kann man danach den Treiber einfach selbst 
implementieren, und vielleicht auch dem Hersteller für eine angemessene 
Entlohnung anbieten, oder eine Community gründen, oder, oder... (Und 
darüber, wie man mit irgendeiner, an der Stelle - höchst 
unwahrscheinlicher copyright protection umgeht, wollen wir ja hier 
überhaupt nicht diskutieren, da es bekantlich illegal ist :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.