mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Cypress CY7C291 Eprom Programming ?


Autor: Holm Tiffe (holm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte evtl. mal einen ollen AM2900 basierenden Mikrocomputer 
basteln
(just for fun). Da das Ding mikroprogrammierbar ist, benötige ich einen 
Mikroprogrammspeicher, der entweder aus schnellen RAMs besteht die vor
Inbetriebnahme geladen werden müssen oder aber schnellen PROMs bestehen.
Ladbaren Mikrocode gab es bereits bei der VAX11/780 aber das erhöht 
natürlich den Aufwand.

Ich habe nun beim Grasen in Beständen 8 EProms CY7C291-35 gefunden, das 
sind schnelle "bipolar.. nicht wirklich) ROMS mit 35ns Zugriffszeit, 
2Kx8.
Die Dinger wären als Mikroprogrammspeicher gut zu gebrauchen....wenn ich 
sie programmieren könnte. Der GAEPIII den ich habe unterstützt wohl nur 
die 1Kx8 Version.

In allen Datenblättern die ich so finde steht immer das Selbe:

... For detailed programming information, including a listing of 
software packages, please see the PROM Programming Information located 
at the end of this section....

Das Problem ist dabei nur, das scheinbar keiner das "end of this 
section" irgendwo digitalisiert hat, oder ich finde es nicht.

Hat Jemand evtl. aus einem älteren Datenbuch noch eine Info dazu?

Die Teile gab es auch von AMD: Am27C291 und von anderen Herstellern,
das sind CMOS EPROMs die komatibel zu den alten TTL PROMs wie N82S291 
sind.

Hat Jemand ne Info? Den Programmer mache ich mir dann selbst...

BTW: Hat Jemand noch Bausteine der AM29xx Serie im Ramsch? Ich bin 
dankbarer Abnehmer.. (auch russische K1804xx, was das Selbe ist)

Gruß,

Holm

Autor: Holm Tiffe (holm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schieb....

Gruß,

Holm

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der GAEPIII den ich habe unterstützt wohl nur die 1Kx8 Version.
Hat die 1kx8 Version die gleiche Belegung/gleiches Gehäuse?
Wenn nicht, evtl. Adapter bauen.
Danach mach doch einfach 2 Halbe Eproms draus.
A10 isolieren, einmal mit A10 low und einmal mit A10 high programmieren.

An sonsten würde ich die intelligente Programmierung anwenden.
Das Timing fürs programmieren steht zwar nicht drin, aber in
Table 1. Mode Selection
zu mindest die Pins und Spannungen zum Programmieren.
Zu erst Adressen und VPP und VFY anlegen, dann den Prog. Impuls  (PGM) 
für 1ms anlegen, vergleichen ob es passt, wenn nicht noch mal 1ms Prog - 
das Ganze max. 20-30 mal. Wenn der Vergleich dann nicht passt wird es so 
nichts, oder der Eprom ist defekt.
Wenn der Vergleich passt noch einmal die benötigte Prog. Zeit  mal 3 und 
für diese Länge noch einen Prog. Impuls anlegen. Fertig...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.