mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Näherungssachalter und Zeitrelais


Autor: christian_p (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute.

Ich habe einen zylindrischen Glasbehälter mit einer 1 cm dicken Wand.
Dieser füllt sich langsam und wird dann wieder leergepumpt.
Damit der Behälter nicht vollläuft und die Pumpe nicht trocken läuft, 
ist der Pumpenausgang gedrosselt.
Das macht wenig Sinn, da die Pumpe nur etwa 1/4 der Zeit laufen müsste.
Ausserdem ist der Zufluss nicht immer gleich stark, weshalb ich immer 
manuell nachregeln muss.
Die einfachste Methode dieses zu ändern, wäre wohl ein Zeitrelais 
einzubauen, dass wenn der Behälter voll ist für eine bestimmte Zeit die 
Pumpe einschaltet.
Der Glasbehälter ist geschlossen  und ich möchte da aus hygienischen 
Gründen (Lebensmittel) keinen Sensor einbauen.
Es kommt also wohl nur ein kapazitiver Näherungsschalter in Frage, oder?

Am liebsten hätte ich noch einen Alarmausgang, der mir anzeigt wenn eine 
bestimmte Menge gepumpt wurde (30 x Pumpe ein) oder die Abstände 
zwischen den Pumpeneinsätzen zu gross werden. Aber dass dürfte wohl viel 
komplizierter werden.

Vielen Dank

Christian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  christian_p (Gast)

>Der Glasbehälter ist geschlossen  und ich möchte da aus hygienischen
>Gründen (Lebensmittel) keinen Sensor einbauen.
>Es kommt also wohl nur ein kapazitiver Näherungsschalter in Frage, oder?

Sieht so aus. Je nach Flüssigkeit vielleicht auch optisch.

>Am liebsten hätte ich noch einen Alarmausgang, der mir anzeigt wenn eine
>bestimmte Menge gepumpt wurde (30 x Pumpe ein)

Das macht ein Zähler.

>oder die Abstände
>zwischen den Pumpeneinsätzen zu gross werden.

Das macht ein Timer, genauer ein Monoflop.

> Aber dass dürfte wohl viel
> komplizierter werden.

Nö.

MfG
Falk

Autor: christian_p (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk,

vielen Dank für deine Hilfe.

Ich hatte daran gedacht die Pumpe über einen Schütz zu steuern und 
diesen wiederum über ein solches Zeitrelais

Ebay-Artikel Nr. 370247517165

welches den Startimpuls von einem kapazitiven Naherungsschalter bekommt.
Nun habe ich aber meine Frage im Mikrocontoller Forum gepostet, weshalb 
du mit anderen Vorschlägen kommst, von denen ich aber nicht weiss, wie 
diese zu einer Schaltung kombiniert werden können.

Danke
Christian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  christian_p (Gast)

>Ich hatte daran gedacht die Pumpe über einen Schütz zu steuern

Warum Schütz? Wie groß ist die Pumpe denn? Schütze sind was für große 
Leistungen, so 1kW aufwärts. Das Relais kann selber 8A schalten.

> und
>diesen wiederum über ein solches Zeitrelais

>http://cgi.ebay.de/Multifunktions-Zeitrelais-elekt...

Passt.

>welches den Startimpuls von einem kapazitiven Naherungsschalter bekommt.

Genau.

>Nun habe ich aber meine Frage im Mikrocontoller Forum gepostet, weshalb
>du mit anderen Vorschlägen kommst, von denen ich aber nicht weiss, wie
>diese zu einer Schaltung kombiniert werden können.

Naja, das gibt es auch alles als Modul und fertig. Da muss man nix 
selber programmieren, nur verkabeln. Mit dem Relais oben kann man auch 
deine Warnung bei zu großen Abständen einfach realisieren, einfach auf 
Ansprechverögerung einstellen, das ist praktisch ein Monoflop. Ein 
Zählermodul wird sich auch noch auftreiben lassen.

MFG
Falk

Autor: christian_p (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk,

die Pumpe läuft mit Drehstrom und hat 1,1kw.
Ist für den Prozess selbst zwar etwas zu gross, für die Reinigung aber 
auf jedn Fall erforderlich.

Wie sieht denn ein solcher Zähler aus?
Braucht man für die Warnung bei zu grossen Abständen ein zweites Relais 
oder kann man das mit einem realisieren?

Christian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  christian_p (Gast)

>die Pumpe läuft mit Drehstrom und hat 1,1kw.

Was wird denn da gepumpt? Bier? ;-)

>Wie sieht denn ein solcher Zähler aus?

Keine Ahnung, da gibt es unzählige Varianten. Such einfach mal bei 
Conrad und Co nach Zählermodul, Z.B. Conrad Nr. 126697.

>Braucht man für die Warnung bei zu grossen Abständen ein zweites Relais

Ja, hab ich doch gesagt. Eins für das Einschalten der Pumpe für die Zeit 
X, eins für die Zeitüberwachung zwischen den Pumpvorgängen.

>oder kann man das mit einem realisieren?

Nein.

MfG
Falk

Autor: christian_p (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Falk,
da hast du recht.
Es ist in dem Fall zwar noch kein Bier, will aber eines werden.

Wegen mangelnder elektronikkenntnisse weiss ich leider nicht, wie man 
diesen Zähler anschliesst.
Was gibt ihm den Impuls zu zählen?
Welche tasten muss man anschliessen um ihn zurückzustellen bzw. den 
Alarmwert einzugeben?

Vielen Dank

Christian

Autor: Grübler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flüssigkeitsstände in Behältern werden oft
durch Ultraschallsensoren gemessen.
Der Sensor befindet sich im Deckel des
Behälters und hat somit keinen direkten
Kontakt mit dem Inhalt. Durch die Lauf-
zeit des Signals wird die Füllhöhe in eine
analoge Spannung verwandelt.

Zur Auswertung und Steuerung der Pumpe
würde ich ein Logilrelais verwenden.
(z.B. LOGO! von Siemnes, Easy von Möller
oder Alpha von Mitsubishi)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  christian_p (Gast)

>Wegen mangelnder elektronikkenntnisse weiss ich leider nicht, wie man
>diesen Zähler anschliesst.

Naja, bei diesem Zähler muss man mit ein bittes Anpassung arbeiten, denn 
der läuft mit nur 3V.

>Was gibt ihm den Impuls zu zählen?

Na dein Füllstandssensor, der auch das Relais für die Pumpe ansteuert.

>Welche tasten muss man anschliessen um ihn zurückzustellen bzw. den
>Alarmwert einzugeben?

Mal langsam. Erstmal brauchst du noch einen Füllstandssensor. Wenn du 
den hast, poste ein Datenblatt, dann können wir über einen Schaltplan 
nachdenken.

MfG
Falk

Autor: christian_p (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank nochmal.

Natuerlich koennte ich den genauen Fuellstand messen und ueber einen FU 
die Pumpe regeln, dass sie immer gleich voll ist, oder eine Logo 
verwenden.
Diese Loesungen waeren aber dann etwa 5 mal so teuer.

Ich haette noch deisen Naeherungsschalter

http://www.eibmarkt.com/dwde/products/Sensor,kap_,...


hier ist das Datenblatt

http://www.luconda.com/artikeldetails/produktinfos...

Koennte man den einbinden?

Danke

Christian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  christian_p (Gast)

>Koennte man den einbinden?

Sicher. Und wenn du noch sagst, wie der Alarmausgang für deinen Zähler 
aussehen soll, könnte man mal einen Schaltplan zeichnen.

MfG
Falk

Autor: christian_p (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Der Alarmausgang sollte 230V für eine blinkende Lampe oder/und Sirene 
sein.
Gruss

Christian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Anhang.

MFG
Falk

Autor: christian_p (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk,

vielen Dank bis hier hin.

Jetzt muss ich erstmal alles besorgen und dann versuch ich mich am 
Zusammenbau.

Danke
Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.