mikrocontroller.net

Forum: Platinen Weller WS 81 Temperaturregelung fehlerhaft?


Autor: Tobi B. (civ)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe seit ein paar Tagen eine neue Weller WS 81 die sich etwas 
auffällig verhält.
Ist es normal das die Lötstation beim Aufheizen überschwingt und die 
Spitze so stark aufgeheizt wird, das sie danach erst wieder abkühlen 
muss bis nachgeheizt wird?
Beim Löten tritt oftmals das selbe Phänomen auf. Spitze an die Lötstelle 
(normales Pad + Widerstandsbeinchen) es wird normal nachgeheizt, (die 
LED blinkt normal weiter) und kurz darauf wird nicht mehr geheizt. Es 
dauert einige Sekunden bis das blinken wieder anfängt.

Ist dieses verhalten normal oder hat hier die Regelung einen Fehler?
Das verhalten tritt bei verschiedenen Temperaturen auf und eine andere 
Lötspitze habe ich auch schon versucht.

Vielen Dank schon mal im voraus.

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es hört sich danach an das die Station Wärme nachschiebt sobald du löten 
willst und aufhört wenn sie abgelegt wird. Sollte das nicht so ein ?

Autor: Tobi B. (civ)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich. Mir kommt es nur etwas extrem vor. Es sind ja keine dicken 
Masseflächen oder Lötfahnen. Die Stationen die ich bisher kannte, waren 
da nicht so. Vielleicht ist diese auch nur sehr schnell ;)

Wäre schön wenn jemand der eine WS 81 hat das bestätigen könnte.

Autor: TrippleX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine WS81T und bei mir ist es genauso.

Wenn man die Lötstation anmacht heizt die Station, dann geht die
Heiz-LED aus,dann wartete ich geschätzte 15s ( habe nichts gemacht )
und danach blinkte die LED fröhlich im Rythmus.

Ich gehe mal davon aus das die Anheizleistung höher ist als die
normale Heizleistung im richtig Betrieb wodurch es am Anfang zu
einen überschwinger kommt. Ist aber auch nur eine Vermutung.

Autor: Markus N. (rebel4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ebenfalls die WS81, einmal zu Hause mit Schaltablage, im Betrieb 
mit der normalen Ablage, ich vermisse bei der Schaltablage einen 
Schalter, mithilfe dessen ich die Schaltfunktion abschalten kann, denn 
die ist zwar praktisch wenn man etwas verdrahtet (Taster usw. anlöten), 
wenn man ne Platine bestückt ist sie aber lästig, deswegen steck ich den 
Kolben dann direkt an die Station an.

Und ja, die WS81 heizt mit sehr viel Leistung auf, ansonsten wären die 
15s nicht drin, aber das macht nicht all zu viel, denn sobald du an ne 
Lötstelle gehst, kühlt die Spitze auf die Regeltemperatur ab und dann 
wird wieder kräftig geheizt.

Insgesamt finde ich die WS81 sehr gut, mit keiner anderen Lötstation hab 
ich ein so gutes "Lötgefühl".


MFG Johannes

Autor: Tobi B. (civ)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, danke, da merkt man glatt wie viel mehr Lötstation man bei der WS 
81 hat ;)
Da kann meine 20? Jahre alte 50W Station nicht mithalten.

Autor: TrippleX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch die mit der Schalt-Ablage.
Am anfang hat es mich ab und zu genervt das man warten musste
aber es hat einen Positiven Effekt :
Man eilt und hampelt nicht so viel rum wenn man den Lötkolben
öfters ablegt und beim aufnehmen ein paar Sekunden warten muss.
Zum Beispiel wenn man fast fertig ist und sich total freut :D

Autor: Tobi B. (civ)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Schaltablage komm ich auch noch nicht klar.
Es wird zwar immer von Temperaturabsenkung geredet, praktisch wird der 
Lötkolben aber nur abgeschaltet. Finde ich nicht so toll. Wird aber auch 
an jeder Ecke etwas anders erklärt. Mal Abschaltung mal Absenkung.

Bin kurz davor das Schaltergedöhns ab zu schrauben und nur die Abalge 
allein zu nutzen. Denn die ist wirklich gut.

Autor: Löter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht denn solch eine Schaltablage aus? Evtl. Hab ich Interesse wenn 
man diese ummontieren kann. Könntest du ein Foto einstellen? Danke.

Ja bei mir verhält sich die Regelung wie die anderen oben beschrieben 
haben. Also kein Grund zur Sorge. Auch wenn meine Regelung 
selbstgehäkelt ist. Die gekauften die ich kenne verhalten sich auch so.

Autor: Markus N. (rebel4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.pkelektronik.com/productPics_big/0051516199.jpg

Das ist se.

Bei meiner WS81 war aber anstatt des Schwamms dieses Blechzeug für die 
Reinigung der Spitze drin.


MFG Johannes

Autor: Tobi B. (civ)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir ist es die WDH11T

Hier im Weller Katalog auf S.86 zu sehen:

http://www.coopertools.eu/application/files/files/...

Was ich genau mache weiß ich noch nicht. Vielleicht baue ich auch einen 
Zusatzschalter ein oder irgendwas was diesen blockiert. Mal schauen.

Autor: Markus N. (rebel4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab den Kolben einfach direkt an die Station angeschlossen, nen 
Schalter hätte Weller aber schon einbauen können...


MFG Johannes

Autor: Tobi B. (civ)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab heute mal etwas herumprobiert, das Schalterteil lässt sich leicht 
entfernen und die Stange zum Lötkolbenhalter geht auch gut weg wenn man 
den Halter selbst heraus nimmt. Dazu muss man den Halter nur gut nach 
hinten drücken, dann geht er heraus.
Wenn die Stange entfernt ist, muss man den Halter nur noch mit Hilfe 
eines Drahtes, Stange oä. in der gewünschten Stellung arretieren und 
fertig ist das downgrade ;)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich wollen sie damit etwas (über-)kompensieren, dass die
Regelung ja ansonsten unter einer zeitlichen Verzögerung infolge
der thermischen Trägheit des Systems leidet: wenn es sich bis zum
Temperaturfühler "herumgesprochen" hat, dass es jetzt kälter geworden
ist und nachgeheizt werden muss, dann ist es an der Spitze mittlerweile
noch viel kälter, und man tut gut daran, gleich etwas mehr nachzuheizen,
als es dem aktuellen Vergleichswert entspricht.  Dadurch macht die
Regelung einen "flotten" Eindruck.

Aus regelungstechnischer Sicht ist das ein D-Anteil (differnziell),
nichts ungewöhnliches (siehe PID-Regler).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.